Die Behauptung

Ein altes Weihnachtsfoto von Michelle Obama mit kurzen Haaren und männlichen Gesichtszügen neben ihrem zukünftigen Ehemann Barack Obama soll ein authentisches Foto der ehemaligen First Lady sein.

Unser Fazit

Das Foto ist eine Fälschung. Michelle Obama wurde als Frau mit dem Namen Michelle LaVaughn Robinson geboren und nicht als Mann.

Es kommt vor, dass man im Internet auf Fotos stößt, die auf den ersten Blick echt aussehen, bei genauerem Hinsehen aber eindeutig manipuliert sind. Ein Beispiel dafür ist ein kürzlich aufgetauchtes Weihnachtsfoto von Michelle Obama mit kurzen Haaren und männlichen Gesichtszügen. Dieses Bild wird als authentisches Foto der ehemaligen First Lady präsentiert und nährt eine längst widerlegte Verschwörungstheorie.

Die verbreitete Behauptung

Am 2. Juli 2024 postete der X-User @TRobinsonNewEra ein altes, bearbeitetes Foto, das den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama und seine spätere Frau Michelle in jungen Jahren neben einem Weihnachtsbaum zeigt. Das Bild, das Michelle Obama mit männlichen Gesichtszügen zeigt, wurde von Nutzern verbreitet, die die falsche Verschwörungstheorie unterstützen, dass die ehemalige First Lady als Mann geboren wurde und den Namen „Michael“ trug.

Bewertung

Diese Behauptung entbehrt jeder Grundlage. Michelle Obama wurde als Frau mit dem Namen Michelle LaVaughn Robinson geboren. Das Bild wurde eindeutig bearbeitet, um ihr ein männlicheres Aussehen zu geben und die irreführende Geschichte zu verbreiten. Die Behauptung, das Bild sei authentisch, ist daher als falsch einzustufen.

Die Fakten

Eine Reverse-Image-Suche zeigt, dass das gefälschte Bild kürzlich auf X sowie auf verschiedenen Plattformen wie Imgflip, TikTok, Truth Social und anderen Websites in Umlauf gebracht wurde. Ein ähnliches Bild, das das echte, nicht manipulierte Bild zeigt, wurde ursprünglich am Weihnachtstag 1991 aufgenommen. Auf diesem Bild ist kein Ehering an Michelle Obamas Hand zu sehen, was darauf hindeutet, dass es vor ihrer Hochzeit aufgenommen wurde.

Wanda Freeman Barzizza, die Ehefrau eines ehemaligen Bürgermeisterkandidaten in Germantown, Tennessee, hat das gefälschte Foto mindestens einmal gepostet. Wir haben bereits mehrfach berichtet, dass Barzizza seit Jahren irreführende Informationen verbreitet. Ihr Account wurde in der Vergangenheit mehrfach für mehrere Monate gesperrt, was sowohl auf die langen Pausen zwischen den Postings als auch auf ihre eigenen öffentlichen Äußerungen zurückzuführen ist.

Lesen Sie auch >   Polizei warnt vor Falschnachricht über angeblichen Angriff in einer Netto-Filiale

Weitere Informationen

Die Herkunft der bearbeiteten Version des Weihnachtsfotos ist unklar. Es ist jedoch offensichtlich, dass diese Art von Fehlinformation weiterhin in den sozialen Medien kursiert und dazu benutzt wird, die Öffentlichkeit zu täuschen. Wenn wir herausfinden, woher das bearbeitete Bild stammt, werden wir diese Geschichte aktualisieren.

Fazit

Bei dem kursierenden Bild von Michelle Obama handelt es sich eindeutig um eine Fälschung. Die Behauptung, es handele sich um ein authentisches Foto, ist falsch und dient lediglich dazu, eine längst widerlegte Verschwörungstheorie zu stützen. Es ist wichtig, solchen Fehlinformationen kritisch zu begegnen und verlässliche Quellen zu nutzen, um die Wahrheit zu erfahren.

Quelle: snopes.com

Mimikama-Tipp
Um über aktuelle Themen informiert zu bleiben und Falschmeldungen zu erkennen, abonniere unseren Newsletter. Melde dich hier auch für unsere monatlichen Online-Vorträge und Workshops an.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)