Am einfachsten wäre es doch, mehr Intensivbetten bereitzustellen, oder täusche ich mich da?

Es wäre schön, wenn das auch so einfach umzusetzen wäre, um einen Zusammenbruch des Gesundheitswesens vermeiden zu können. Wo die Schwierigkeiten hier liegen, erklärt ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet.

Frage: Warum stellen wir nicht einfach mehr Intensivbetten bereit?


Antwort: Eine Umwandlung von „normalen” Betten zu Intensivbetten funktioniert nicht oder nur sehr schwer, denn selbst mit aller technischen Ausrüstung wird ein Bett erst mit dem richtigen, geschulten Personal zu einem Intensivbett. Diese Ausbildung dauert aber mehrere Jahre.

Eine Fluggesellschaft könnte auch bei vermehrtem Passagieraufkommen schnell neue Flugzeuge kaufen. Die Pilotinnen und Piloten, die diese fliegen, müssen dann aber erst über die Jahre ausgebildet werden oder fehlen an einem anderen Flugzeug. Ähnlich verhält es sich bei Intensivbetten.
(OA Dr. med. Andreas Hartjes)


Über den Experten

OA Dr. med. Andreas Hartjes (OÖ) ist Facharzt für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. Zu seinen Aufgaben zählt u.a. die Behandlung von Covidpatient:innen an einer Intensivstation.


Quelle: uni:press ÖH Salzburg

Weitere Fragen und Antworten zu diesem Thema:

Behauptungen, Annahmen und Gerüchte zur COVID-19 Impfung


Die Corona-Pandemie und ihre Folgen: Fragen und Behauptungen


Lesen Sie auch Die 5 Corona-Fakten!

Warum nicht einfach mehr Intensivbetten?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)