Die Behauptung

Im Juni 2024 soll in Kalifornien das erste Konzert stattgefunden haben, bei dem ein Roboter der Firma TechFusion Dynamics gesungen und gerappt hat.

Unser Fazit

Die Behauptung, dass in den USA ein Roboter-Konzert stattfand, ist falsch. Diese Nachricht und die dazugehörigen Bilder wurden von einer generativen KI erstellt und verbreitet.

Im Juni 2024 verbreitete sich die Nachricht, dass in Kalifornien ein bahnbrechendes Konzert stattfand: Ein Roboter, entwickelt von TechFusion Dynamics in Zusammenarbeit mit Apple und OpenAI, sang und rappte live auf der Bühne. Die Geschichte wurde besonders auf Facebook, Telegram, X, Instagram und weiteren Plattformen viral geteilt. Prominente wie Leonardo DiCaprio und Mark Zuckerberg sollen angeblich anwesend gewesen sein, und der Roboter kommunizierte „in perfektem Englisch mit leichtem britischem Akzent“ und reagierte auf das Publikum.

MIMIKAMA
Screenshot: Facebook / Ein Roboter, entwickelt von TechFusion Dynamics
Screenshot: Facebook / Ein Roboter, entwickelt von TechFusion Dynamics

„Das erste Konzert, bei dem ein Roboter auftritt, der von der Firma TechFusion Dynamics geschaffen wurde.“

Der erste Absatz des Statusbeitrags, den es in verschiedenen Sprachen gibt, lautet:

„Gestern fand ein historisches Ereignis im Selectikonova Valley statt -das erste Konzert, bei dem ein Roboter auftritt, der von der Firma TechFusion Dynamics geschaffen wurde. Zuschauermassen füllten das Stadion, um dieses bahnbrechende Spektakel zu erleben. Der Roboter, ausgestattet mit den fortschrittlichsten Technologien, beeindruckte das Publikum mit seiner Kunst und seinen Stimmdaten.“

oder

Вчера в Селектиконовой Долине произошло историческое событие — первый концерт, на котором выступал робот, созданный стартап-компанией TechFusion Dynamics. Толпы зрителей заполнили стадион, чтобы увидеть это инновационное шоу. Робот, оснащенный самыми передовыми технологиями, впечатлил публику своим артистизмом и вокальными данными.“

oder

„Wczoraj w Dolinie Selectikonova miało miejsce historyczne wydarzenie – pierwszy koncert, na którym wystąpił robot stworzony przez firmę TechFusion Dynamics. Tłumy widzów wypełniły stadion, aby być świadkiem tego przełomowego widowiska. Robot, wyposażony w najbardziej zaawansowane technologie, zaimponował publiczności swoją sztuką i danymi głosowymi.“

Bewertung

Diese Behauptung wirkte auf viele Menschen beeindruckend, insbesondere aufgrund der detaillierten Beschreibungen und der prominenten angeblichen Beteiligung. Doch die mangelnde Berichterstattung durch seriöse Medien und fehlende Bestätigungen von den genannten Technologieunternehmen und Prominenten ließen Zweifel aufkommen.

Lesen Sie auch >   Gehaltskonto soll geändert werden? Schützen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor möglichem Betrug

Fakten

Eine Überprüfung der Behauptungen enthüllte mehrere Ungereimtheiten:

  1. Fehlende Berichterstattung: Trotz der angeblichen Größe und Bedeutung des Ereignisses berichteten keine großen amerikanischen oder internationalen Medien darüber.
  2. Nicht existierende Veranstaltungsorte: Einige Beiträge erwähnten den Veranstaltungsort „Selektinotal“ oder auch „Selectikonova Valle“ in San Francisco, der jedoch nicht existiert.
  3. Offizielle Statements: Weder TechFusion Dynamics, Apple noch OpenAI haben offizielle Pressemitteilungen über ein solches Konzert veröffentlicht.
  4. Verifizierte Konten: Prominente wie DiCaprio, Chastain und Zuckerberg haben auf ihren verifizierten Social-Media-Konten keine Beiträge zu diesem Thema geteilt.
  5. Generierte Bilder: Die wenigen verfügbaren Fotos wurden mit dem Tool „AI or Not“ überprüft und als von einer KI generiert identifiziert.
Generierte Bilder: Die wenigen verfügbaren Fotos wurden mit dem Tool „AI or Not“ überprüft und als von einer KI generiert identifiziert.
Generierte Bilder: Die wenigen verfügbaren Fotos wurden mit dem Tool „AI or Not“ überprüft und als von einer KI generiert identifiziert.

Die früheste Veröffentlichung über das angebliche Konzert stammt von der Facebook-Community Techsol am 12. Juni. Techsol ist bekannt für das Teilen von Inhalten, die von KI erstellt wurden. In den Kommentaren bestätigte ein Nutzer, dass der Beitrag und die Bilder von einem Chatbot generiert wurden, und regte zur kritischen Betrachtung von glaubwürdig aussehenden Informationen an.

Fazit:

Die angebliche Nachricht über ein Konzert, bei dem ein Roboter gesungen hat, ist ein Beispiel für die Macht und die Risiken generativer KI. Sie zeigt, wie leicht manipulative Inhalte erstellt und verbreitet werden können, und unterstreicht die Notwendigkeit kritischen Denkens und sorgfältiger Überprüfung von Informationen.

Passend zum Thema: Droht eine neue Welle von Deepfakes und Fake News durch beeindruckende Video-KIs?

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)