Die Deutschen trinken wieder mehr Bier.

So ist der Bierabsatz im ersten Quartal 2019 binnen Jahresfrist um 2,4 Prozent beziehungsweise 46 Mio. Liter gestiegen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Den aktuellen Zahlen zufolge haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager im ersten Jahresviertel rund zwei Mrd. Liter Bier abgesetzt. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der EU eingeführte Bier nicht enthalten.

16,7 Prozent mehr Radler und Co

Biermischungen, also Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen, haben im ersten Quartal 2019 mit 71,7 Mio. Litern 3,6 Prozent des gesamten Bierabsatzes ausgemacht. Gegenüber der Vorjahresperiode wurden 16,7 Prozent mehr Biermischungen verkauft.

81 Prozent des Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Der Inlandsabsatz stieg im Vergleich zum ersten Quartal 2018 um 1,7 Prozent auf 1,6 Mrd. Liter. Steuerfrei wurden 380,4 Mio. Liter Bier abgesetzt (plus 5,4 Prozent). Davon gingen 180,5 Mio. Liter (minus 6,9 Prozent) in EU-Staaten, 197,3 Mio. Liter (plus 20,1 Prozent) in Nicht-EU-Staaten und 2,6 Mio. Liter (minus 3,7 Prozent) unentgeltlich an die Beschäftigten der Brauereien.

Quelle: Pressetext

Der Kollege aus der Musikredaktion meint dazu:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)