Die Fußball-EM 2024 steht vor der Tür und wird nicht nur Fans begeistern, sondern auch Kriminelle anziehen. Großveranstaltungen bieten eine ideale Gelegenheit, um an wertvolle Daten zu gelangen.

Doch mit den folgenden Tipps von ESET kommen Fans sicher durch die EM-Zeit – und müssen sich nur um die Leistung ihrer Mannschaft sorgen.

Großveranstaltungen wie die EM 2024: Ein Magnet für Kriminelle

Veranstaltungen wie die Fußball-Europameisterschaft ziehen Betrüger an.

„Bei Massenveranstaltungen kommen viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammen, die anfällig für Betrügereien sind. Auch deutsche Fußballfans sind nicht vor Betrügern sicher, selbst wenn die EM im eigenen Land stattfindet.“

Michael Klatte, IT-Sicherheitsexperte bei ESET

Zu den häufigsten Betrugsmaschen zählen:

  • Ticket- und Gewinnspielbetrug
    Die Nachfrage nach EM-Tickets ist riesig. Wenn die offiziellen Tickets ausverkauft sind, weichen viele Fans auf inoffizielle Plattformen aus. Dies birgt hohe Risiken: Neben überhöhten Preisen besteht die Gefahr, dass das Ticket ungültig ist. Beliebt sind auch gefälschte Gewinnspiele. Kriminelle verschicken Gewinnbenachrichtigungen über Messenger-Dienste, um an persönliche Daten zu gelangen.
  • Datenklau über öffentliche WLANs
    Öffentliche WLANs, wie sie in vielen EM-Stadien angeboten werden, sind ein gefundenes Fressen für Cyberkriminelle. Unverschlüsselte Datenübertragungen lassen sich leicht abfangen. So können Kriminelle Zugangsdaten und andere sensible Informationen stehlen.
  • Gerätediebstahl
    Im Gedränge in Bus und Bahn oder vor dem Stadion lauern Taschendiebe. Smartphones und Geldbörsen sind besonders gefährdet. Manche Diebe beobachten sogar das Entsperren des Geräts, um dann an persönliche Daten zu gelangen.

Schutzmaßnahmen für Fans während der Euro

  • Offizielle Ticketshops nutzen
    Tickets nur über die offiziellen UEFA-Ticketshops kaufen. Alle Tickets sind digital und personalisiert. Physische Tickets sind immer gefälscht.
  • Seien Sie skeptisch bei Gewinnspielen
    Ignorieren Sie unerwartete Gewinnbenachrichtigungen, insbesondere wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben. Diese sind oft betrügerisch.
  • VPN-Dienst nutzen
    Nutzen Sie in öffentlichen WLANs einen VPN-Dienst, um Ihre Kommunikation zu verschlüsseln und so Datenspionage zu verhindern.
  • Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) einschalten
    Ergänzen Sie Ihre Zugangsdaten durch ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal wie Fingerabdruck oder Gesichtsscan. Damit erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Daten.
  • Diebstahlschutz aktivieren
    Installieren Sie eine Anti-Diebstahl-Software (wie z.B. ESET Anti-Theft). Im Falle eines Diebstahls können Sie Ihr Gerät orten und aus der Ferne deaktivieren.
Lesen Sie auch >   WhatsApp testet neue Funktion zur Transkription von Sprachnachrichten

Fragen und Antworten

  1. Warum sind öffentliche WLANs so unsicher?
    Öffentliche WLANs sind häufig unverschlüsselt, d.h. alle Daten, die über das Netzwerk gesendet werden, können von jedem anderen Nutzer desselben Netzwerks abgefangen werden. Kriminelle nutzen diese Schwachstelle, um Zugangsdaten und andere persönliche Informationen zu stehlen.
  2. Wie funktioniert die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA)?
    MFA ergänzt die üblichen Zugangsdaten um ein weiteres Sicherheitsmerkmal, z.B. einen physischen Sicherheitsschlüssel oder einen biometrischen Scan. Selbst wenn ein Krimineller Ihre PIN oder Ihr Passwort kennt, benötigt er zusätzlich dieses Sicherheitsmerkmal, um Zugriff auf Ihre Daten zu erhalten.
  3. Was ist ein VPN-Dienst und wie schützt er meine Daten?
    Ein VPN (Virtual Private Network) verschlüsselt die Verbindung zwischen Ihrem Gerät und dem Internet. Dadurch wird verhindert, dass Dritte Ihre Daten abfangen können, wenn Sie ein öffentliches WLAN nutzen. VPNs sind besonders nützlich in Umgebungen mit vielen Nutzern, wie z.B. Stadien oder öffentlichen Plätzen.
  4. Wie erkenne ich gefälschte Gewinnspiele?
    Gefälschte Gewinnspiele erkennt man an übertrieben verlockenden Preisen und der Aufforderung, persönliche Daten einzugeben. Seriöse Gewinnspiele fragen keine sensiblen Daten ab und werden oft über offizielle Kanäle beworben.
  5. Was kann ich tun, wenn mein Smartphone gestohlen wurde?
    Aktivieren Sie eine Anti-Diebstahl-Software, mit der Sie Ihr Gerät aus der Ferne orten und sperren können. Informieren Sie umgehend Ihren Mobilfunkanbieter und lassen Sie Ihre SIM-Karte sperren, um Missbrauch zu verhindern.

Fazit

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 bietet Fans spannende Spiele, aber auch Kriminellen zahlreiche Möglichkeiten. Mit einer gesunden Skepsis und den richtigen Sicherheitsmaßnahmen können Sie sich jedoch wirksam schützen und die EM unbeschwert genießen.

Bleiben Sie wachsam, nutzen Sie sichere Netzwerke und kaufen Sie Tickets nur über offizielle Kanäle.

Lesen Sie auch >   Vorsicht: Gefälschte Nachrichten im Namen von Bitpanda!

Quelle: ESET

Um auf dem Laufenden zu bleiben, melden Sie sich für den Mimikama-Newsletter an und nehmen Sie an unseren Online-Vorträgen und Workshops teil.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)