Fake: The man who kills mosquitoes with flatulences

Autor: Ralf Nowotny

Lieber Leser, liebe Leserin, Mimikama ist dein Kompass in der Informationsflut. Aber um den Kurs zu halten, brauchen wir dich. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, bringt uns näher an eine Welt der verlässlichen Informationen. Stell dir vor, du könntest einen Unterschied machen, und das kannst du! Unterstütze uns jetzt via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon. Deine Hilfe lässt uns weiterhin Fakten liefern, auf die du zählen kannst. Mach mit uns den ersten Schritt in eine vertrauenswürdigere Informationszukunft. ❤️ Dank dir kann es sein.

Für Mücken tödliche Fürze?
Artikelbild: Shutterstock / Von Amplion

This story is spreading internationally, but nothing about it is true!

A man from Uganda named Joe Rwamirama is said to have very special flatulence: His flatulences allegedly contain a gas that is deadly for mosquitoes, which even works over several kilometres and keeps mosquitoes away from his village. This not only prevents annoying mosquito bites, but also keeps his village free of malaria. After „The Sun“ and „BBC“ already reported about it, even the german site „Stern“ took up the story „Talk of Naija“ is supposed to have reported about first.

Deadly gas for mosquitos?
Screenshot: „The Sun“

The first source

However, „Talk of Naija“ was not the first page to report about the man with the mosquito deadly evaporation, but a page called „Ihlaya News (npas)“.

[mk_ad]

With such a strange name for a news site, it sometimes makes sense to just use a translator, because then you’ll get on the right track:

Screenshot: Google Translate
Screenshot: Google Translate

Ihlaya = A joke

If you now take a look at the other articles on the site – „Woman who holds record for most abortions celebrate her 100th abortion at 38„, „Mother of a boy born with 3 penises decline free surgery„, „Straight homophobic man keep wondering if he is gay“ – it becomes even more suspicious.

But the best clue is the header of the page!

Parodie = Parody
Parodie = Parody

We also know the word „parody“ in this country, the complete subtitle „nuusparodie waarvan jy hou“ is Afrikaans and means „news parodies you like“.

Conclusion

As amusing as it sounds, scientists now want to investigate the man in order to be able to produce an effective remedy against mosquitoes from his flatulences: He doesn’t even exist.

It is a pure satirical article on a satirical page.

picture: Shutterstock / Von Amplion

The article in German: Fake: Der Mann, der Mücken mit Flatulenzen tötet


Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstand durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Ihnen liegt es am Herzen, das Internet zu einem Ort der Wahrheit und Sicherheit zu machen? Fühlen Sie sich überwältigt von der Flut an Fehlinformationen? Mimikama steht für Vertrauen und Integrität im digitalen Raum. Gemeinsam können wir für ein transparentes und sicheres Netz sorgen. Schließen Sie sich uns an und unterstützen Sie Mimikama!. Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.

Mehr von Mimikama