Aktuelles

Hanau: Männer stechen auf Passanten ein

Andre Wolf, 29. April 2020
Artikelbild Symbolbild Hanau: Shutterstock / Angela Rohde
Artikelbild Symbolbild Hanau: Shutterstock / Angela Rohde

Die Polizei fahndet nach unbekannten Männern, die Passanten in Hanau mit Messern verletzt haben!

Unbeteiligte wurden in Hanau mit Messern verletzt, die Polizei bittet nun um Hilfe. Glücklicherweise gab es keine Toten. Aus dem Pressebericht der Polizei erfährt man:

Nachdem gegen 22 Uhr in der Notaufnahme des Hanauer Klinikums kurz nach einander vier Personen mit Verletzungen, darunter auch Stichwunden, erschienen waren, fahndet die Polizei derzeit nach mehreren Männern.

[mk_ad]

An der Fahndung war auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in den Bereichen Leimenstraße/Langstraße, Hirschstraße und am Freiheitsplatz unterwegs. Als sie jeweils auf eine Personengruppe von fünf bis sieben Unbekannten trafen und angegriffen wurden.

Hanau: Die Personenbeschreibung:

Die Täter sollen fast alle Vollbärte tragen. Einer ist etwa 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und muskulös. Er hat dunkelblonde Haare und trug eine kurze Hose. Nach Angaben der FAZ soll es sich um eine Gruppe von 5 – 7 Personen gehandelt haben

Die verletzten vier Männer indes sind im Alter von 17, 23 (2x) und 26 Jahren. Diese stehen untereinander in keiner Verbindung. Nach derzeitigen Erkenntnissen schwebt keiner von ihnen in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen übernommen.

[mk_ad]

Zwei Verdächtige vorläufig festgenommen

Die Polizei nahm nach einem Zeugenhinweis zwei Verdächtige vorläufig fest. Die beiden Hanauer im Alter von 23 und 29 Jahren befinden sich derzeit in Gewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Hanauer Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Das könnte ebenso interessieren:

Morddrohungen gegenüber Virologe Dr. Chriastian Drosten – kein Fake! Mehrere Medien berichten davon, dass der Virologe Christian Drosten mittlerweile Morddrohungen erhält und als Bösewicht der Situation angesehen wird. Warum erhält ein Virologe Morddrohungen? Weil er in den Augen Vieler verantwortlich für ihre Situation gemacht wird. HIER weiterlesen.

Artikelbild Symbolbild Hanau: Shutterstock / Angela Rohde


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama