Stuttgart: Mann wurde mit „schwertähnlichem Gegenstand“ erstochen (Handyvideo in Umlauf)

Tom Wannenmacher, 1. August 2019

Mittwochabend (31.07.2019) wurde eine  Mann in der Fasanenhofstraße in Stuttgart mit einem „schwertähnlichen Gegenstand“ erstochen! Das Opfer ist ein 36 Jahre alter Mann.

In den sozialen Netzwerken macht soeben ein privates Handyvideo die Runde, welches die brutale Tat zeigt. Zu diesem Video bekommen wir folgende und ähnliche Anfragen, ob wir das Video auf Echtheit und Zugehörigkeit prüfen können. Das Video selbst werden wir an dieser Stelle nicht veröffentlichen, jeglich zwei Sequenzen (von uns verpixelte) zwecks Wiedererkennungswert.

Screenshot: mimkama.at
Screenshot: mimkama.at

Geht man nach der Täterbeschreibung der Polizei sowie dem Auto, dann dürfte es sich wahrlich um den Fall handeln, zudem es auch eine Pressemeldung der Polizei Stuttgart gibt.

Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Tötungsdelikt

Ein Tötungsdelikt hat sich am Mittwochabend (31.07.2019) in der Fasanenhofstraße ereignet. Zeugen alarmierten gegen 18.15 Uhr die Polizei, nachdem möglicherweise im Rahmen einer Auseinandersetzung auf offener Straße ein bislang unbekannter Mann mit einem schwertähnlichen Gegenstand auf einen mittlerweile identifizierten 36 Jahre alten Mann einstach.

[mk_ad]

Das Opfer erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen seinen Verletzungen.

Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin zunächst mit einem Fahrrad. Polizeibeamte nahmen im Rahmen einer Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, eine männliche Person fest. Ob es sich hierbei um den gesuchten Tatverdächtigen handelt, müssen die nun eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (Quelle: Polizei Stuttgart)

Update 1.8.2019 / 20.43 Uhr

Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Tötungsdelikt – Tatverdächtiger in Haft

Nach dem Tötungsdelikt in der Fasanenhofstraße (siehe Pressemitteilungen vom 31.07.2019 und 01.08.2019) ist der 28-jährige mutmaßlich syrische Tatverdächtige am Donnerstagnachmittag (01.08.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt worden, der den Haftbefehl wegen Mordes erließ und in Vollzug setzte.

Der Mann hat bei den polizeilichen Vernehmungen die Tat eingeräumt. Bisherigen Ermittlungen und Einlassungen des Beschuldigten zufolge ist das Tatmotiv weiterhin im privaten Verhältnis zum Opfer anzusiedeln. Es gibt keinerlei Erkenntnisse auf einen islamistischen oder politischen Hintergrund. Die Ermittlungen dauern an. (Quelle: Polizei Stuttgart)


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama