Aktuelles

Kein Fake: Der Tornado in Rumänien

Ralf Nowotny,

Kein laues Lüftchen...
Kein laues Lüftchen...

Gute Bilder von Tornados sieht man normalerweise nur in Hollywood-Filmen.

Verständlich, denn kaum einer wagt sich so nahe an diese Naturkatastrophen heran, um sie gut ablichten zu können. Wahrscheinlich deswegen bekamen wir auch Anfragen zu diesem Beitrag auf Facebook:

https://www.facebook.com/StormChaserUKEU/photos/a.1596660363728623/2337742466287072/

Kein Fake!

Auch wenn der Tornado in seiner zerstörerischen Schönheit nahezu wie gemalt aussieht, so ist er doch echt! Auch die „Stormhunters Austria“ berichten darüber auf ihrer Facebookseite. Demnach wütete der Tornado am 30. April 2019 im Raum Dragalina, Calarasi in Rumänien.

Die Rotationsgeschwindigkeit des Tornados betrug wahrscheinlich bis zu 260 km/h, sieben Menschen sollen verletzt geworden sein, zehn Häuser wurden zerstört. In Anbetracht der Größe und der Geschwindigkeit des Tornados hätte es auch weitaus schlimmer kommen können.

Hier haben wir noch zwei Videos des Tornados:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama