Faktencheck: Ältere Dame steht neben selbst gepflanzten Rhododendron?

Kathrin Helmreich, 19. Januar 2021

Aktuell verblüfft ein Foto eines riesigen Rhododendrons Facebook-Nutzer*innen. Angeblich sei neben der riesigen Pflanze jene Dame zu sehen, die sie vor 100 Jahre selbst gepflanzt habe.

Es ist ein wirklich beeindruckendes Foto – egal ob die Geschichte darum nun wirklich wahr ist oder nicht. Dennoch stellen sich viele Nutzer*innen die Frage, ob die ältere Dame neben dem Rhododendron auch wirklich jene Frau ist, die die Pflanze vor 100 Jahren gepflanzt hat.

Es geht dabei um dieses Foto:

Screenshot des angefragten Fotos auf Facebook
Screenshot des angefragten Fotos auf Facebook

100 Jahre alter Rhododendron und die Frau, die es gepflanzt hat!

Der Faktencheck

Bei der Pflanze auf dem Foto handelt es sich tatsächlich um einen Rhododendron. Unklar bleibt jedoch, wer die Frau ist, wo genau das Foto aufgenommen wurde und wie alt beide wirklich sind.

Die Behauptung findet sich in verschiedenen Ecken des Internets, wann die Geschichte aber ihren Ursprung nahm ist unklar. Die ältesten uns bekannten Funde sind einige Monate alt bzw. kommen aus dem Jahr 2020.

[mk_ad]

Nichts destotrotz kann ein Rhododendron tatsächlich über 100 Jahre alt werden. Hierzu gibt es in verschiedenen Teilen der Welt auch den lebenden Beweis dafür, wie zum Beispiel im kanadischen Städtchen Ladysmith.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laut Gartenjournal.net ist die Pflanze in Fossilien ab dem Tertiär zu finden und damit eine sehr alte Pflanzenart, die ursprünglich aus dem Himalaja kommt. Weltweit gibt es 1150 Arten. 10 davon sind in Deutschland heimisch.

Könnte die Dame tatsächlich den Rhododendron gepflanzt haben?
In dem Video sehen wir einen Rhododendron, der in etwa 100 – 115 Jahre alt ist. Die Pflanze auf dem angefragten Foto scheint jedoch um einiges größer zu sein. Natürlich liegt es im Rahmen des Möglichen, dass eine junge Frau die Pflanze einsetzt und beide 100 Jahre alt werden.

Wir gehen aber eher davon aus – falls der Rhododendron von der Familie überhaupt selbst gepflanzt worden ist – dass die Pflanze auf dem Foto deutlich älter sein könnte als die reizende Dame daneben.

Fazit:

Die Geschichte ordnen wir zum Zeitpunkt der aktuellen Recherche in die Kategorie „urbane Legenden“ ein – da neben dem Foto außer dem Gerücht selbst bislang nichts über den Ursprung zu finden ist.

Dass diese Pflanzen aber wirklich SEHR alt werden können, ist belegt. Fun Fact: Der Rhododendron ist eigentlich ein Strauch, nur einige wenige Arten zählen zu den Bäumen.

Das könnte auch interessieren: Video: „Bäume pflanzen ist gegen den Islam“


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama