Verden: Ein 47-jähriger Mann aus Verden hat am Sonntagmorgen das Verdener Rathaus in Brand gesetzt.

Er fuhr ersten Erkenntnissen zufolge mit einem Pkw in den verglasten Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes, wodurch ein Feuer ausbrach.

Als erste Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nur wenige Minuten nach Auslösung des Brandmeldealarms vor Ort eintrafen, stand das Foyer im Vollbrand.

Die Flammen breiteten sich auf angrenzende Räume im Erdgeschoss aus.

Inwieweit auch das Obergeschoss betroffen ist, kann noch nicht gesagt werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere Hundert Tausend Euro.

Menschen kamen bei dem Brand nicht zu schaden.

Der 47-jährige Täter ließ sich noch am Tatort widerstandlos von der Polizei festnehmen.

Die detaillierte Motivlage ist noch unklar, liegt nach bisherigen Ermittlungen eher im persönlichen Bereich.

Ein terroristischer Hintergrund kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.

Vorschaubild Quelle: Marc Venema / Shutterstock.com

Lesen Sie auch >   Gefälschter «Tagesschau»-Artikel über Maybrit Illner

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)