Das Finanzministerium warnt vor einer neuen Betrugsmasche!

Betrüger versuchen mit Hilfe von gefälschten Telefonanrufen im Namen des Finanzministeriums an Geld von Bürgerinnen und Bürgern zu kommen. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) warnt ausdrücklich vor Telefonanrufen, die Kunden mittels englischer Tonbandansage auffordern, ihre Schulden beim Finanzamt zu bezahlen. Bei den Anrufern werden mittels Caller ID Spoofing von einem SPAM Bot aus dem Ausland Rufnummern missbraucht. Diese Anrufe werden weder von der betreffenden Person persönlich noch vom Finanzministerium getätigt.

Informationen des BMF erfolgen grundsätzlich in Form von Bescheiden und werden per Post oder in die FinanzOnline Databox zugestellt. Das BMF fordert Bürgerinnen und Bürger niemals mittels Telefonanrufen zu Zahlungen auf.

[mk_ad]

Daher gilt beim Finanzamt:

Folgen Sie auf keinen Fall den Anweisungen der Tonbandansage und geben Sie keine persönlichen Daten, Konto- oder Kreditkarteninformationen bekannt.

Das BMF arbeitet hier eng mit den zuständigen Sicherheitsbehörden zusammen, denn die Sicherheit der Daten der Bürgerinnen und Bürger steht an oberster Stelle.

Passend zum Thema: Wenn das Finanzamt dir eine E-Mail sendet, dann bitte aufpassen!

Quelle: Finanzministerium Österreich
Artikelbild: Shutterstock / Von Melinda Nagy
Lesen Sie auch >   Roboter sang nicht bei einem Konzert

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)