Antifa Geldausgabe? Da gab es wohl doch kein Geld

Autor: Andre Wolf

“Potztausend! Und sie werden doch bezahlt!” “Nein, das ist eine Fälschung, Photoshop!” “Antifa als Firma von den Alt-Parteien gesponsert”

Mimikama: Information

Nein, alles nicht richtig! Das Schildchen mit dem Hinweis “Antifa Geldausgabe” ist weder nachträglich eingebaut worden, noch gibt es an dieser Stelle wirklich Geld.

image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Dennoch schafft dieses Schildchen augenscheinlich genau das, wofür es ursprünglich gemacht wurde: es soll provozieren.

Keine Bildbearbeitung

Dieses Plakat ist tatsächlich Bestandteil des Infostandes der Jusos (SPD) Halle/Saale. Das Foto entstand bereits am 21. Februar 2015 und wurde nun erneut in Umlauf gebracht. Es gibt zu diesem Foto noch andere Fotos aus verschiedenen Perspektiven, die ebenfalls Infostand und Plakat abbilden.


SPONSORED AD

Und alle zeigen deutlich: das Plakat gehört zu dem Infostand. Der Infostand gehörte zum Teil der Gegendemonstraton auf die Endgame-Demonstration vom 21. Februar 2015, siehe auch “Halle Spektrum”

Antiamerikanische „ENDGAME“-Demo in Halle

Am 21. Februar um 14 Uhr ist auf dem Marktplatz in Halle (Saale) eine Demonstration von „ENDGAME“ geplant. Das Kürzel steht für „Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas“.

Engame wird an vielen Stellen mit Begriffen wie Pegada und Pegida in Verbindung gebracht und diesen Bewegungen wird eine gewisse Verwandschaft zugeschrieben. So schreibt die NOZ:

Beim Aufmarsch der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Amerikanisierung des Abendlandes“ (Pegada) in Hannover werden am Samstag laut Polizeiangaben bis zu 500 Teilnehmer erwartet. Die antiamerikanische Demonstration unter dem Motto „Endgame“ fand bereits in Erfurt und Halle statt. Dort kam es auch zu Zwischenfällen mit Gegendemonstranten.

Im Umfeld dieser Demonstration tauchte nun des Infostand der Jusos Halle/Saale auf, an dem das Schild “Antifa Geldausgabe” hing.

Wissen die Jusos das?

Ja. Sie wissen es nicht nur, sie haben es sogar bewusst dort angebracht. Am 20. Februar, also einen Tag vor der Aufnahme der Fotos und der Endgame-Demo, gab es diesen Artikel auf Facebook:

image

An dieser Stelle sollte der Betrachter provoziert und auch in die Irre geführt werden, indem man mit der weit verbreiteten Ansicht spielte, dass “die Antifa e.V.” (was auch immer das sein soll) öffentliche Gelder bekomme.

Weitere Info zu diesem Infostand, dem Plakat und der Diskussion dazu gibt es auf der Facebookseite der Jusos Halle/Saale:

Wir stehen gerade am Leipziger Turm und müssen leider Endgame-Anhängern erklären, dass sie ohne Unterschrift von Angela Merkel auf der Platinmitgliedskarte der Antifa kein Geld erhalten 😀 #noendgame

Posted by Jusos Halle (Saale) on Samstag, 21. Februar 2015

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.