Die Verlockung ist groß, die Fallen sind zahlreich: Gewinnspiele auf Plattformen wie Facebook oder Instagram ziehen nicht nur begeisterte Teilnehmer an, sondern auch Betrüger, die diese Begeisterung ausnutzen wollen. Dabei handelt es sich um eine neue, aber weit verbreitete Masche mit gefälschten Gewinnbenachrichtigungen, bei der Kriminelle legitime Gewinnspiele kapern, um ahnungslose Nutzer in Fallen zu locken.

Der Betrugsmechanismus „Gewinnbenachrichtigung“

Die Methode ist so einfach wie effektiv: Betrüger erstellen gefälschte Profile, die bekannten Marken täuschend ähnlich sehen. Diese Fake-Accounts nutzen sie, um unter echten Gewinnspiel-Posts Kommentare zu hinterlassen, in denen sie den Teilnehmern zu einem vermeintlichen Gewinn gratulieren. Die gutgläubigen Gewinner werden aufgefordert, einem Link zu folgen, der sie auf eine gefälschte Webseite führt. Dort beginnt der Betrug.

Screenshot Watchlist Internet
Screenshot Watchlist Internet

Auf den ersten Blick sieht alles seriös aus – das Design der Seite, die Abfrage persönlicher Daten und sogar die Aufforderung, einen kleinen Betrag für die Versandkosten des Gewinns zu überweisen. Doch hinter dieser Fassade verbergen sich Abofallen oder noch schlimmere Betrugsabsichten. Wer seine Zahlungsdaten eingibt, erlebt oft eine böse Überraschung: Regelmäßige, ungewollte Abbuchungen von der Kreditkarte.

Wie kann man sich schützen?

Die Kenntnis dieser Betrugsmaschen ist der erste Schritt zum Schutz. Bevor Sie auf einen Link in einer Gewinnbenachrichtigung klicken oder persönliche Informationen preisgeben, sollten Sie folgende Schritte beachten:

  • Überprüfen Sie das Profil: Vergewissern Sie sich, dass das Profil, das das Gewinnspiel veranstaltet und auch jenes, das kommentiert, verifiziert ist und zur offiziellen Website des Unternehmens gehört. Ein kurzer Besuch auf der Website des Unternehmens kann hier Klarheit schaffen.
  • Seien Sie skeptisch bei Zahlungsaufforderungen: Echte Gewinnspiele verlangen selten Zahlungen von den Gewinnern. Wenn Sie aufgefordert werden, die Versandkosten zu übernehmen, ist das ein deutliches Warnsignal.
  • Ignorieren Sie zufällige Gewinnbenachrichtigungen: Wenn Sie nicht bewusst an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, sind zufällige Gewinnbenachrichtigungen fast immer betrügerisch.

Was tun, wenn man betrogen wurde?

Wenn Sie dennoch in eine Falle getappt sind, gibt es Möglichkeiten, Ihr Geld zurückzubekommen. Wenden Sie sich zunächst an den Anbieter, um das Abonnement zu kündigen und eine Rückbuchung zu veranlassen. Bleiben diese Bemühungen erfolglos, wenden Sie sich an Ihr Kreditkarteninstitut und berufen Sie sich auf die gesetzlichen Grundlagen, um unberechtigte Abbuchungen zurückzufordern.

Fragen und Antworten

Frage 1: Wie kann ich sicher sein, dass ein Gewinnspiel echt ist?
Antwort 1: Prüfen Sie, ob das Profil verifiziert ist und ob es mit der offiziellen Website des Unternehmens verlinkt ist.

Frage 2: Was ist die häufigste Betrugsmethode bei Online-Gewinnspielen?
Antwort 2: Die häufigste Methode ist die Verwendung gefälschter Profile, um Teilnehmer zu täuschen und sie auf betrügerische Websites zu locken.

Frage 3: Was soll ich tun, wenn ich bereits Opfer eines Betrugs geworden bin?
Antwort 3: Wenden Sie sich umgehend an den Anbieter des Abonnements und an Ihr Kreditkarteninstitut, um das Abonnement zu kündigen und unberechtigte Zahlungen rückgängig zu machen.

Frage 4: Wie kann man sich vorbeugend vor solchen Betrügereien schützen?
Antwort 4: Seien Sie kritisch gegenüber jeder Zahlungsaufforderung und geben Sie Ihre persönlichen Daten nur dann weiter, wenn Sie sicher sind, dass es sich um ein legitimes Gewinnspiel handelt.

Frage 5: Wie wirken sich solche Betrugsfälle auf die Wahrnehmung von Online-Gewinnspielen aus?
Antwort 5: Sie schaden dem Vertrauen in Online-Gewinnspiele erheblich und können dazu führen, dass Nutzer zögern, an zukünftigen Aktionen teilzunehmen.

Fazit

Die Teilnahme an Gewinnspielen sollte Spaß machen und risikofrei sein. Wenn Sie die oben genannten Tipps befolgen und bei jeder Gewinnbenachrichtigung vorsichtig sind, können Sie sich vor Betrügern schützen. Bleiben Sie wachsam und lassen Sie sich nicht von der Aussicht auf einen schnellen Gewinn blenden.

Wenn Sie mehr über sicheres Verhalten im Internet erfahren möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter und nehmen Sie an unseren Online-Vorträgen und Workshops teil.

Quelle: Watchlist Internet

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)