Vorsicht, wenn Betrüger behaupten, dein Computer oder Smartphone sei verseucht – es handelt sich um eine Betrugsmasche!

Immer wieder versuchen Cyberkriminelle vor allem ältere Menschen abzuzocken, indem sie vorgeben sie hätten bei einem Gewinnspiel gewonnen oder ihr Computer sei mit Viren verseucht. Um zu gewinnen oder das Gerät wieder von der Schadsoftware zu befreien, soll ein Vorschuss bezahlt werden und endet mit Betrug.

Wie die Polizei Konstanz warnt, verlangten die Betrüger in diesem Fall Gutscheinkarten. So fiel am 27. November 2020 ein lebensälterer Mann in einem Discounter in Allmansdorf auf, nachdem er Gutscheinkarten im Wert von mehrere hundert Euro kaufte. Auf Nachfrage gab dieser an, dass er über seinen PC kontaktiert wurde und sein PC mit Viren verseucht wäre. Zur Behebung der Beeinträchtigung müsse er Gutscheinkarten kaufen.

[mk_ad]

Diese Vorgehensweise ist eine der Polizei bereits bekannte Masche und Betrug. Die Geschädigten werden genötigt, Gutscheinkarten zu kaufen und die Codes telefonisch durchzugeben. Dadurch gelangen die Täter zu ihrem finanziellen Vorteil, die Geschädigten selbst erfahren keine Dienstleistung bzw. wurden über ihren angeblich infizierten Computer getäuscht.

Die Polizei rät in diesen Fällen, auf keinen Fall Gutscheinkarten zu kaufen und die Einlöse-Codes weiterzugeben und sich mit der örtlichen Polizei in Verbindung zu setzen.

Das könnte auch interessieren: Drei unterschiedliche Fälle von Betrügereien!

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz
Artikelbild: Ure / Shutterstock
Lesen Sie auch >   Betrügerische SMS: Unternehmensservice Portal ID läuft angeblich ab

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)