Betrugsmasche im Rotlichtmilieu – Täterinnen ermittelt

Janine Moorees, 19. September 2017

Braunschweig – Eine Streife im Rotlichtmilieu führte zur schnellen Identifizierung von zwei Betrügerinnen.

In den letzten Wochen kam es wie berichtet vermehrt zu Taten, bei denen mittels der EC-Karte, die von Freiern aus der Hand gegeben wurden, Bargeldbeträge von den jeweiligen Konten zu Unrecht abgehoben wurden.
Am Freitag Abend trafen Beamte des zuständigen Fachkommissariates für Milieukriminalität auf zwei Frauen im Alter von 25 und 33 Jahren, auf die die vorhandene Beschreibung der Täterinnen zutraf.



Nach Kontrolle und der weiteren Ermittlungen dürften die beiden Prostituierten als Täterinnen zu den Betrugstaten feststehen. Sie machen keine Angaben zu den Vorwürfen.
Nach dem Fertigen von Fotos und Fingerabdrücken wurden die beiden Beschuldigten wieder entlassen.
Quelle: Polizei Braunschweig


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama