Betrugsversuch fliegt auf – Vier Festnahmen in der Neusser Innenstadt

Janine Moorees, 20. September 2017

Neuss-Innenstadt – Gleich mehrere Streifenwagen sorgten am Montagmittag (18.09.) in der Neusser Innenstadt (Sebastianusstraße) für Aufsehen.

Grund für das Polizeiaufgebot war die vorläufige Festnahme von vier Verdächtigen. Die Männer im Alter zwischen 26 und 42 Jahren, hatten mit gefälschten Ausweisen versucht, in der Filiale eines Bankunternehmens Kredite zu erlangen. Doch der Schwindel flog auf. Mit geschultem Auge erkannten Mitarbeiter den Betrugsversuch und verständigten die Polizei. Die Beamten nahmen die vier Verdächtigen vorläufig fest, da ihre wahre Identität bis dato nicht feststand.



Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Kreditbetrugs wurde eingeleitet. Nach Vernehmung durch die Kriminalpolizei und Feststellung der Identität wurden die Tatverdächtigen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Das Ermittlungsverfahren dauert an.
Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama