Und 1 … 2 … 3 … Empörung: Damit die AfD keine Stimmen bekommt, soll ihren Wählern der Gang zur Wahlurne verweigert werden.

Genau das hat die BILD veröffentlicht – könnte man meinen. Zumindest sieht es so aus, wenn man sich dieses Sharepic anschaut. Neben der BILD-Darstellung liest man auf dem Sharpic auch eine Erklärung dazu:

Der Bundesvorstand von den Grünen will den Ostdeutschen das Wahlrecht etziehen (sic!). Als Begründung nannte Anton Hofreiter das mangelnde Demokratieverständnis, da sie immer mehr Rechtspopulisten, wie der AfD, angetan sind.

Und so sieht das ganze Sharepic am Ende aus:

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Hoch die Hände, wer jetzt sauer ist! Zurecht kann man sauer sein, wenn diese Meldung echt wäre. Sauer sollten jedoch BILD und Grüne sein, da sie für einen Fake, ja eine „Satire“ wie es der Verfasser beschreibt, herhalten mussten.

Denn hier reicht ein winziges Detail aus, um den Charakter des Sharepics zu bestimmen. Und glücklicherweise nuten wir bei Mimikama ein Programm, mit dem wir rote Pfeile machen können. So einen roten Pfeil wie dieser hier:

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Und, auf was zeigt der rote Pfeil? Richtig:

In Satira by Uwe Ostertag

Ein Ostertag. Das bedeutet: Es handelt sich um ein Werk des selbsternannten Trolls Uwe Ostertag, der für seine als Satire getarnte Hetze und Beleidigung mittlerweile bereits vor Gericht war.

Ostertag geniesst einen zweifelhaften Ruhm für jede Menge falsche Zitate, die er als vorgebliche Satire Politikern in den Mund gelegt hat. OStertag hat unss in den letzten Jahren immer wieder beschäftigt, mehrere seiner Fälschungen finden sich in unserem Artikel „Frei erfundene Politiker-Zitate verbreiten sich auf Facebook und Co.“ (hier).

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)