Aktuelles

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Tom Wannenmacher, 5. Mai 2021
"Es geht momentan eine Bande um, die klingeln..." (Faktencheck)
"Es geht momentan eine Bande um, die klingeln..." (Faktencheck)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt.

Auf einer Warnung, die in Form eines Bildes immer wieder geteilt wird kann man lesen, dass in Berlin eine Bande Ihr Unwesen treibt, die an die Haustüren klingeln, um die Bewohner mit vorgehaltener Waffe auszurauben.

Es handelt sich dabei um nachstehende Warnung! Der Text im Bild lautet (sic!) 

„kurze Warnung: Es geht momentan eine Bande um, die klingeln (meist spät abends) an der Haustür und sagen sie hätten Dein Auto angefahren (nennen einem sogar das richtige Kennzeichen) und wollen reinkommen um sich Personalien etc. auszutauschen. Dann rauben sie die Leute mit vorgehaltener Waffe aus. Ist hier in Charlottenburg nun schon mindestens 5 Mal passiert. Bitte weitersagen.“

Screenshot: Facebook / Warnung
Screenshot: Facebook / Warnung

Stimmt diese Warnung und gibt es solch eine Bande?

Die Polizei Berlin hat dazu bereits eine Stellungnahme auf Facebook abgegeben. Diese lautet:

Auf die Frage, ob an dieser Nachricht, die gerade kursiert, etwas dran ist, antworten wir:
Ja und nein.
Da ist etwas dran, aber nicht so, wie behauptet.
Ja,
am späten Abend des 22. April 2021 soll ein Unbekannter an der Tür einer 28-Jährigen in der Emser Straße geklingelt haben. Er soll behauptet haben, gegen ihren Wagen in der Tiefgarage des Hauses gefahren zu sein. Als sie daraufhin ihren Schlüssel holen wollte, seien drei Männer in die Wohnung gestürmt und hätten sie und zwei weitere Personen in der Wohnung bewaffnet ausgeraubt.
Nein,
das ist nicht bereits schon zum 5. Mal passiert. Unsere Kripo ermittelt in der Sache zu einer Einzeltat und sucht weitere Zeugen:
Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben:
1. Tatverdächtiger
• etwa 25 Jahre alt, circa 180 cm groß
• sehr schlank
• kurze, dunkle Haare
• trug eine weiße FFP 2 Maske
2. Tatverdächtiger
• etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 185 cm groß
• athletisch
• dunkle, kurzrasierte Haare
• trug eine weiße FFP 2 Maske
3. Tatverdächtiger
• etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 185 cm groß
• etwas dicker als seine Komplizen
• kurze, dunkle Haare
• trug eine FFP 2 Maske
Alle drei Männer sollen Englisch gesprochen und zum Transport der Beute einen beigefarbenen Stoffsack mitgeführt haben.
• Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat oder den beschriebenen Personen gemacht?
• Wer kann Angaben zu möglichen Fluchtwegen bzw. Fluchtfahrzeugen machen?
Hinweise bitte an (030) 4664 – 273110 /-271100″


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama