Ist die Darstellung eines Realbildes des Profilinhabers auf Facebook nun die logische Fortführung der Klarnamenpflicht?

Eine Meldung mit Zitat, welche genau dies behauptet, verunsichert viele Facebooknutzer und stößt auch nicht wirklich auf Wohlwollen.

profilklarbild1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Im Klartext wird dort behauptet:

Nach Klar-Namen kommt jetzt das Klar-Profilbild. Facebook entscheidet:
”Profilbilder werden bald nach Echtheit überprüft. Es darf ab 01. Juli 2015 nur noch eine Fotografie wo man selbst gut zu erkennen ist als Profilbild verwendet werden.”

ZDDK-Fakecheck:

Gestern war 1. April, denkt mal drüber nach!

(Vorsichtshalber haben wir jedoch auch bei Facebook angefragt. Wir bekamen die Bestätigung, dass es sich bei diesem Bild um einen Hoax handelt.)

Lesen Sie auch >   Lebensmittelklarheit.de verbessert Produktkennzeichnung: Mehr Transparenz für Verbraucher

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)