Foto Forensik: so überprüfst Du Bilder!

Autor: Andre Wolf

Immer wieder sendet ihr uns Bilder, die aus dem Kontext gerissen wurden, zur Prüfung. Heute zeigen wir euch, nach welchem Leitfaden wir diese prüfen.

Oder aber auch, wie Du Dir bei der Suche nach der Aussagekraft von Bildern und Grafiken selbst helfen kannst. Die folgende Liste soll als Leitfaden dienen, wie man Fotos in einem Kontext einsortieren kann.

Übernommen aus dem englischsprachigen Original auf firstdraftnews.com.
Klicke dich einfach durch die Karteireiter!


1. Ist das ein Original-Foto?

[tabs]

[tab title=“1.Ganz schlecht“]

Eine Bilderrückwärtssuche findet genau dasselbe Foto, allerdings zeitlich vor dem beschriebenen Ereignis und in anderem Zusammenhang.

[/tab]

[tab title=“2.Schlecht“]

Eine Bilderrückwärtssuche findet Teile des Fotos in anderen Bildern, was vermuten lässt, dass das Bild aus mehreren Bildern zusammengesetzt ist

[/tab]

[tab title=“3.Okay“]

Eine Datumssuche ergibt, dass es die Erstveröffentlichung des Fotos ist, es gibt aber noch keine Bestätigung des Uploaders

[/tab]

[tab title=“4.Gut“]

Es findet sich sonst nirgendwo, eine einfache Untersuchung der Schatten und Reflektionen ergibt keine Manipulationen

[/tab]

[tab title=“5.Sehr gut“]

Es wurde direkt zugeschickt, die Quelle ist persönlich bekannt und zu dem Foto befragt

[/tab]

[/tabs]


2. WER schoss das Foto?

[tabs]
[tab title=“1.Ganz schlecht“ ]

Man bekam es anonym per Mail oder über einen Chat

[/tab]

[tab title=“2.Schlecht“]

Es wurde in einem sozialen Netzwerk veröffentlicht, der Ersteller nutzt ein Pseudonym und möchte anonym bleiben, das Pseudonym taucht sonst nirgendwo auf

[/tab]

[tab title=“3.Okay“]

Durch eine Namenssuche, Bilderrückwärtssuche des Profilfotos und/oder Whois-Suche nach dem Betreiber des Blogs oder Website kann der Uploader/Ersteller identifiziert werden

[/tab]

[tab title=“4.Gut“]

Durch einen Chat mit dem Uploader kann die Echtheit des Fotos bestätigt werden

[/tab]

[tab title=“5.Sehr gut“]

Der Uploader konnte zu dem Foto befragt werden, die EXIF-Daten des Fotos, das Wetter und die „Online-Fußspuren“ des Uploaders stimmen mit seinen Angaben überein

[/tab]

[/tabs]


3. WO wurde das Foto geschossen?

[tabs]
[tab title=“1.Ganz schlecht“ ]

Es gibt weder überprüfbare Ortsangaben noch verifizierbare Hinweise auf dem Foto

[/tab]

[tab title=“2.Schlecht“]

Es gibt noch andere Fotos von derselben Szene, aber Satellitenfotos oder Streetview-Bilder können die Örtlichkeit nicht bestätigen

[/tab]

[tab title=“3.Okay“]

Verkehrs- und Geschäftsschilder, Gebäude und Kleidung können einen bestimmten Ort bestätigen

[/tab]

[tab title=“4.Gut“]

Mittels Satellitenfotos, Streetview und Abmessungen kann der genaue Ort verifiziert werden

[/tab]

[tab title=“5.Sehr gut“]

Der Uploader kann den Ort mittels der sichtbaren Schilder oder Landschaft bestätigen, die Angaben decken sich mit den Streetview- und Satellitenfotos

[/tab]

[/tabs]


4. WANN wurde das Bild geschossen?

[tabs]
[tab title=“1.Ganz schlecht“ ]

Es wurde anonym zugesandt, im Foto finden sich keine EXIF-Daten

[/tab]

[tab title=“2.Schlecht“]

Das Datum der Erstveröffentlichung in sozialen Netzwerken kann überprüft werden, es gibt aber keine EXIF-Daten, die dieses Datum bestätigen

[/tab]

[tab title=“3.Okay“]

Die Erstveröffentlichung des Bildes erfolgte kurz nach dem Ereignis, das Fotografierte deckt sich mit Zeugenaussagen

[/tab]

[tab title=“4.Gut“]

Die Wetterangaben, Ort, Zeit und Schattenwurf decken sich mit den Angaben des Uploaders

[/tab]

[tab title=“5.Sehr gut“]

Die EXIF-Daten des Fotos decken sich mit allen anderen Angaben und Ergebnissen

[/tab]

[/tabs]


5. WARUM wurde das Foto geschossen?

[tabs]
[tab title=“1.Ganz schlecht“ ]

Der Ersteller ist unbekannt, keine bestimmte Motivation ersichtlich, das Foto zu machen

[/tab]

[tab title=“2.Schlecht“]

Der Account postet tendenziell Fotos und Meldungen, die in eine bestimmte Richtung gehen, z.B. politisch

[/tab]

[tab title=“3.Okay“]

Eine ausführlichere Online-Suche ergibt, dass der Uploader in Verbindung mit einer bestimmten Organisation steht, die in eine bestimmte (politische) Richtung geht

[/tab]

[tab title=“4.Gut“]

Die Aktivitäten des Uploaders in sozialen Netzwerken zeigen, dass er begründet Fotos macht, z.B. als lokaler Journalist oder Fotograf

[/tab]

[tab title=“5.Sehr gut“]

Der Fotograf/Uploader kann die Umstände, die zur Entstehung des Fotos führten, glaubhaft erklären

[/tab]

[/tabs]


SPONSORED AD



Diese Information als Grafik zum ausdrucken! (Rechte Maustaste: Ziel speichern unter)

FotosZDDK

Empfehlenswert wären noch jene Links:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.