Festnahme von Betrügern nach Gewinnversprechen

Kathrin Helmreich,

Gewinnversprechen am Telefon - Vorsicht bei vermeintlich immensen Geldsummen
Gewinnversprechen am Telefon - Vorsicht bei vermeintlich immensen Geldsummen

Dubiose Gewinnversprechen: Sei misstrauisch, wenn dir jemand am Telefon erklärt, du hättest eine immense Gewinnsumme gewonnen!

Betrüger nehmen gezielt Kontakt zu älteren Menschen auf und versprechen ihnen eine immense Gewinnsumme. Die Betrüger fordern von den Opfern anschließend erhebliche Gebühren, damit der versprochene Gewinn ausgezahlt werden kann.

Am 30.07.2020 fiel ein 72-jähriger Mann aus Hördt auf diese Betrugsmasche herein, indem er den Betrügern einen hohen Betrag an „Gebühren“ übergab. Bei einer weiteren Gebührenforderung am 04.08.2020 machte die Polizei den Betrügern einen Strich durch die Rechnung, indem sie zwei Personen der Bande auf frischer Tat festnahm.

Durch weitere Ermittlungen konnte ein dritter Mittäter in Nordrhein-Westfalen gefasst werden. Alle Tatverdächtigen wurden vorgeführt und kamen in Untersuchungshaft.

[mk_ad]

Die Polizei rät:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Personen sie am Telefon nach dem Verbleib oder der Herausgabe von Wertsachen fragen. Die Polizei wird sie niemals hierzu ausfragen, insbesondere nicht telefonisch.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Im Zweifelsfall beenden sie sofort das Gespräch und rufen Sie selbst die örtliche Polizeidienststelle oder den Notruf.
  • Fragen Sie den Anrufer stets nach seinem Namen.
  • Lassen Sie sich vom Anrufer die Telefonnummer geben und überprüfen Sie diese mit bereits bekannten Nummern.
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen oder der Polizei Rücksprache.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Sollten Sie Hinweise zu entsprechenden Vorfällen haben, teilen Sie diese bitte der Kriminalpolizei Landau unter 06341/2870 oder [email protected] mit.

Das könnte dich auch interessieren: Vorsicht bei Gewinnversprechen am Telefon!

Quelle: Polizeidirektion Landau
Artikelbild: studio2013 / Shutterstock


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama