Ist das der UFO-Absturz von Roswell? Mulder, übernehmen Sie!

Autor: Ralf Nowotny

Der UFO-Absturz von Roswell?
Der UFO-Absturz von Roswell?

Das Rätselraten hat ein Ende: Endlich gibt es ein total authentisches Bild des UFO-Absturzes in Roswell!

Seit 1947 bereits, als das vermeintliche UFO in Roswell, New Mexiko abstürzte, nur um einen Tag später als „Wetterballon“ bezeichnet zu werden (pfff, wer soll das glauben?), erhoffen sich UFO-Enthusiasten auf der ganzen Erdenscheibe Beweismaterial zu dem Vorfall zu finden.

Und endlich, endlich ist es da. Auf Facebook. Natürlich.

Das Roswell-UFO, der endgültige Beweis!
Das Roswell-UFO, der endgültige Beweis!

In der öffentlichen Facebook-Gruppe „ALIENS ON EARTH“, in der garantiert nur die wahrsten Wahrheiten über UFOs, Aliens, Shapeshifter ( Auch Aliens) und alte Götter (wieder Aliens) geteilt werden, wurde auch dieses Foto gepostet.

[mk_ad]

Unglaubliches UFO-Material!

Da uns der Nutzer wahrscheinlich nicht verraten würde, woher er das Foto hat (da wir ja selbst den verfeindeten Reptiloiden angehören), mussten wir selbst auf die Suche gehen. Und tatsächlich: In den untiefsten Untiefen des Internets (genau genommen: in den seichtesten Gewässern) fanden wir nicht nur dieses Foto…. nein, sogar komplettes Videomaterial!

Hier zeigen wir euch nicht nur die Szene auf dem Foto, sondern noch andere Enthüllungen! In Farbe! Und bunt!

Ganze 43 Minuten an sensationellem Bildmaterial, die eigentlich nur einen einzigen Schluss zulassen:

Sie sind unter uns!

Nämlich die Faker!

Was wir hier nämlich sehen, ist nicht anderes, als ein auf alt getrimmtes Standfoto aus der Serie „Akte X“, Staffel 10, Folge 1!

Hier könnt ihr euch den Absturz des obigen UFOs anschauen:

[mk_ad]

Fazit

Tatsächlich sieht man auf dem Bild Roswell, 1947… und zwar, wie die Macher der Serie „Akte X“ sich den vermeintlichen UFO-Absturz vorstellten. Ein Standbild aus der Serie wurde einfach nur verfremdet, um UFO-Enthusiasten an der Nase herumzuführen.

Mulder, Sie können wieder einpacken, der Fall ist gelöst!

Auch interessant:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.