Aktuelles

Körperverletzung nach Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

Kathrin Helmreich, 12. April 2017

Gelsenkirchen: 59-Jähriger fährt Kind an – Vater verprügelt Autofahrer

Am Montag, den 10.04.2017, gegen 17:40 Uhr, erfasste der Wagen eines 59-jährigen Gelsenkircheners einen sechsjährigen Jungen auf der Bruktererstraße in Erle.

Das Kind kam aus einer Grundstückseinfahrt zwischen zwei geparkten Autos auf die Straße gelaufen.

Der 59-Jährige bremste sofort, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern.

Sein Wagen erfasste das Kind.

Vater schlägt zu

Der 26-jährige Vater des Sechsjährigen beschimpfte den Autofahrer und versetzte ihm mehrere Faustschläge.

An der Unfallstelle sammelte sich eine Gruppe von circa 30 bis 40 Nachbarn und Schaulustigen.

Die eingesetzten Polizeibeamten riefen weitere Beamte, um die teilweise aufgebrachte Gruppe zu beruhigen und des Platzes zu verweisen.

Ein Notarzt versorgte den verletzten Jungen an der Unfallstelle.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Den Vater des Kindes erwartet ein Strafverfahren.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama