Kommentare sind verschwunden? Das ist der Grund!

Andre Wolf, 28. Januar 2020
Kommentare sind verschwunden? Das ist der Grund!
Kommentare sind verschwunden? Das ist der Grund!

Die Diskussion auf Facebook zu einem Thema ist hitzig. Man möchte unbedingt etwas dazu schreiben und sendet einen Kommentar ab. Nach dem Reload der Seite bemerkt man: Mein Text ist weg!

Das Wichtigste über „verschwundene“ Kommentare in Kürze:

  • Es werden nicht immer alle Kommentare auf Facebookseiten angezeigt
  • Nutzerkommentare unterliegen einer Sortierung
  • Man kann auf einfache Weise die Sortierung ändern

Was ist da passiert? Hat der Seitenbetreiber mich „zensiert“? War meine Meinung so unbequem? Diese Fragen dürften Nutzerinnen und Nutzer im Kopf haben, wenn sie ihre eigenen Kommentare unter einem Posting nicht sehen.

Oder ganz ähnlich: Man möchte einfach nur in den Kommentarspalten mitlesen. Dabei bemerkt man, dass die Anzahl der angezeigten Inhalte wesentlich geringer ist, als die Gesamtanzahl, wie sie unter dem Posting angegeben ist.

[mk_ad]

Beide Fälle fühlen sich im ersten Moment nicht besonders gut an. Auf den zweiten Blick hin kann man jedoch erkennen, woran das liegt. Wie so oft hat das was mit den Einstellungen von Facebook zu tun. Genau genommen geht es hier um die Funktion „Ranking für Kommentare“.

Ranking für Kommentare – was ist das?

Es gibt zwei Methoden, mit denen Einfluss auf die dargestellten Eingaben genommen wird. Zum einen können Seitenbetreiber mit der Funktion „Ranking für Kommentare“ die angezeigten Nutzertexte und ihre Reihenfolge beeinflussen. Deaktiviert der Seitenadmin die Rangfolge/das Ranking, werden diese wieder standardmäßig in chronologischer Reihenfolge angezeigt.

Daneben haben auch die Nutzerinnen und Nutzer unter jedem Beitrag einer Facebookseite die Möglichkeit, die Reihenfolge der Einblendungen zu verändern. Diese Veränderung sieht man jedoch nur selbst und sie hat keinen Einfluss auf die Darstellung der Kommentare für andere. Andere Nutzer sehen entsprechend die Inhalte so, wie sie selbst die Einstellung gewählt haben. Tipp:

[mk_ad]

Wenn dir also vermeintlich keine Kommentare mehr angezeigt werden, obwohl du siehst, dass so und so viele Eingaben getätigt wurden, musst du unter der Aktivitäten-Leiste auf den kleinen Pfeil neben „Relevanteste“ klicken.

Hier hast du nun verschiedene Wahlmöglichkeiten. Ändere nun die Auswahl auf „Alle Kommentare“ und schon werden dir wieder alle Texte chronologisch angezeigt. Du kannst die Funktion natürlich nicht nur für einen Beitrag ändern, sondern auch deaktivieren.

So kannst du das Ranking für Kommentare deaktivieren:

Wie bereits beschrieben, gibt es zwei Möglichkeiten, die dargestellten Inhalte zu beeinflussen. Wir zeigen, wie man diese Funktionen nutzen kann:

Für Profile
Um das Ranking für dein Profil zu deaktivieren, klickst du oben rechts auf den kleinen Pfeil, der nach unten zeigt.

Wähle dann die „Einstellungen“ und link auf „Öffentliche Beiträge„. Wenn du nun unter „Ranking für Kommentare“ auf „Bearbeiten“ klickst, kannst du zwischen „Ein“ und „Aus“ wählen.

Für Seiten
Du kannst das nur tun, wenn du Admin der Seite bist. Klicke also als Admin auf „Einstellungen“ und dann unter „Allgemein“ auf „Ranking für Kommentare„. Deaktiviere das Ranking, indem du die Auswahl des Kästchens neben „Relevanteste Kommentare standardmäßig anzeigen“ aufhebst.

Dann musst du nur noch die Änderungen speichern.

Wichtige Info für Seitenbetreiber: Spam

Manchmal kommt es vor, dass Kommentare vom automatischen Filter ausgeblendet werden, weil sie als Spam identifiziert wurden. Entweder empfindet Facebook diese Texte als Spam oder gewisse Begriffe kollidieren mit dem Wortfilter einer Seite (sofern aktiviert).

Seitenbetreiber unterliegen dabei häufig dem Vorwurf, sie würden grundlos löschen. Doch dem ist nicht so und die als Spam markierten Inhalte sind manuell wieder einblendbar, da sie lediglich automatisch ausgeblendet wurden.

Der Seitenbetreiber kann einen als Spam klassifizierten Inhalt jederzeit wieder öffentlich schalten, indem er mit der Maus über den Kommentar streift und auf „Erneut anzeigen“ klickt.

Das könnte ebenso interessieren:

Hass: Auch Facebook ist kein rechtsfreier Raum

Quellen: Facebook Hilfebereich, Facebook Hilfebereich


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama