„RIP Madonna“-Trend auf Twitter? Nachdem der Tod von Fußballlegende Maradona bekannt wurde, erwiesen unzählige Social Media-Nutzer Popsängerin Madonna die letzte Ehre.

Maradona und Madonna – zwei Namen, die sich sehr ähnlich klingen. Dies ist wohl auch der Grund, warum Social Media-Nutzer kurzerhand der Popsängerin die letzte Ehre erweisen.

Tod des Fußballgottes Maradona

Fußballlegende Diego Armando Maradona führte im Jahr 1986 Argentinien zum Sieg bei der Weltmeisterschaft und war einer der größten Fußballspieler seiner Zeit. Argentinische Fans nannten ihn „El Dios“ – „Der Gott“.
Laut India Today litt er bereits seit längerem an gesundheitlichen Problemen und unterzog sich einer Operationen am Gehirn, nachdem er Zeichen von Depression zeigte.

[mk_ad]

Am 25. November im Alter von 60 Jahren verstarb er dann an den Folgen eines Herzinfarkts in seinem Anwesen in Tigre. Fußballfans weltweit zollten ihm Tribut und drückten ihre Trauer gegenüber ihrem Lieblingsspieler aus – auch online.

RIP Madonna – Eine ausgeartete Troll-Aktion

Kurze Zeit später jedoch landete der Name von Pop-Ikone Madonna als Trend auf Twitter.
Der Grund dafür dürfte der gefälschte Trump-Tweet sein (wir berichteten), der so aussieht, als ob US-Präsident Donald Trump den Fußballspieler Maradona mit der Sängerin Madonna verwechselte.

Eine Vielzahl von Twitter-Nutzern machten sich dann einen Scherz und kombinierten den Tod Maradonas mit dem Hashtag #RIPMadonna

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Manche kehrten dann den Spieß um und behaupteten, nicht Maradona sei verstorben, sondern Madonna:

Wieder andere wunderten sich nicht mehr darüber, wie Trump Präsident werden konnte, wenn so viele Nutzer die beiden Personen verwechseln:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Manche behaupten, Cher wäre auch gestorben, Madonna und sie würden sich jetzt im Himmel wieder begegnen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Und sehr viele glauben, Madonna sei wirklich tot:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Unzählige „RIP“-Beiträge auf der Plattform zeigen das Ausmaß dieses wohl eher scherzhaft-morbiden Hashtags.

Aber nein, Madonna ist nicht tot! Sie musste zwar t-online.de zufolge im heurigen Jahr aufgrund einer schmerzhaften Knieverletzung kurzfristig ein Konzert absagen, ist allerdings wohlauf.

Artikelbild: Shutterstock / Von andreynikolaev.com

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)