Mann in Wohnung überfallen (ZDDK24)

Janine Moorees, 13. Januar 2017

Im Bremer Stadtteil Huchting verschaffte sich am Donnerstagabend ein unbekannter Räuber gewaltsam Einlass in eine Wohnung. Er attackierte den 46 Jahre alten Mieter und erbeutete ein Smartphone und ein Tablet.

Der Mann klingelte gegen 21.20 Uhr an der Haustür eines Mehrparteienhauses in der Straße Oldeoog. Nachdem der 46-Jährige die Tür mit dem Summer öffnete, lief der Fremde hoch und klopfte an seine Wohnungstür. Als der Mieter öffnete, bekam er einen Schlag ins Gesicht und ging zu Boden. Der Räuber eilte ins Wohnzimmer, schnappte sich die Beute und flüchtete anschließend. Der Bremer zog sich bei dem Angriff leichte Verletzungen zu und wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

„Wer hat am Donnerstagabend in der Straße Oldeoog verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Räuber geben?“

Der Mann wurde als etwa 35 Jahre alt, 185cm groß und sportlich beschrieben. Er hatte kurze dunkle Haare und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke und eine Jeans. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Die Polizei rät grundsätzlich:

  • Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durchs Fenster genau an.
  • Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel.

Mehr Tipps gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 195, Telefon 362-19003.

Quelle: Polizei Bremen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama