Das grinsende „Meme-Mädchen“ Kailia Posey starb mit 16 Jahren

Seit Jahren bezauberte ihr freches Kindergrinsen das Internet: Kailia Posey wurde alleine durch das Meme schon berühmt. Nun nahm sie sich mit 16 Jahren das Leben.

Autor: Ralf Nowotny

Lieber Leser, liebe Leserin, Mimikama ist dein Kompass in der Informationsflut. Aber um den Kurs zu halten, brauchen wir dich. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, bringt uns näher an eine Welt der verlässlichen Informationen. Stell dir vor, du könntest einen Unterschied machen, und das kannst du! Unterstütze uns jetzt via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon. Deine Hilfe lässt uns weiterhin Fakten liefern, auf die du zählen kannst. Mach mit uns den ersten Schritt in eine vertrauenswürdigere Informationszukunft. ❤️ Dank dir kann es sein.

Ihr Grinsen kannten viele, ihren Namen eher wenige: Kailia Posey, die durch ihre quirlige Art in der amerikanischen Reality-Show „Toddlers & Tiaras„, einer Serie über Kinderschönheitswettbewerbe, bekannt wurde, beendete kurz nach ihrem 16. Geburtstag ihr Leben.

Poseys Grinsen wird bereits seit Jahren gerne als animiertes GIF verwendet:

Kailia Poseys Grinsen
Kailia Poseys Grinsen

Am 3. Mai postete ihre Mutter ein aktuelles Foto von ihr und gab ihren Tod bekannt:

„Ich habe keine Worte und keine Gedanken. Ein wunderschönes kleines Mädchen ist von uns gegangen. Bitte respektiert unsere Privatsphäre, während wir den Verlust von Kailia betrauern. Mein Baby für immer.“

Bereits kurz nach der Bekanntgabe ihres Todes kursierten Gerüchte, dass sie bei einem Autounfall starb – was dazu führte, dass YouTube mit angeblichen Aufnahmen des Unfalls geflutet wurde. Doch ihre Familie gab nun eine öffentliche Erklärung gab, die die Zweifel beseitigen: Kailia starb durch Suizid.

Obwohl sie ein erfolgreicher Teenager war, der eine glänzende Zukunft vor sich hatte, traf sie leider in einem ungestümen Moment die unüberlegte Entscheidung, ihr irdisches Leben zu beenden„, heißt es in der Erklärung der Familie.

Wir wünschen uns, dass ihr Weggang von dieser Erde nicht umsonst war und dass andere Leben gerettet werden können. In ihrem Namen wurde ein Fonds bei der Whatcom Community Foundation eingerichtet.

Auf der Spendenseite (HIER) heißt es: „Ihre Spende an den Kailia Posey Teen Crisis Intervention Fund wird dazu beitragen, dass dringend benötigte Ressourcen für Schüler in Krisensituationen bereitgestellt werden. Danke, dass Sie Kailias kurzes, schönes Leben ehren, indem Sie anderen jungen Menschen helfen“.

Hotlines zur Suizidvermeidung

Notrufnummern für Suizidgefährdete bieten Hilfe für Personen, die in Not sind. Wende dich an eine Notfallnummer, wenn du selbst Hilfe brauchst oder Hilfe für einen Freund suchst. Falls du wegen eines/einer Freundes/Freundin besorgt bist, ermutige die Person dazu, die Notrufnummer ebenfalls anzurufen.

Österreich

Rat auf Draht
http://rataufdraht.orf.at
Telefon: 147

Deutschland

Telefonseelsorge
http://www.telefonseelsorge.de
Telefon: 0800 111 0 111
Telefon: 0800 111 0 222

Nummer gegen Kummer
https://www.nummergegenkummer.de
Telefon: 0800 111 0 550 (Erwachsene)
Telefon: 0800 111 0 333 (Kinder)

Schweiz

Tel 143 – La Main Tendue – Die Dargebotene Hand – Telefono Amico
http://www.143.ch
Telefon: 143


Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstand durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Ihnen liegt es am Herzen, das Internet zu einem Ort der Wahrheit und Sicherheit zu machen? Fühlen Sie sich überwältigt von der Flut an Fehlinformationen? Mimikama steht für Vertrauen und Integrität im digitalen Raum. Gemeinsam können wir für ein transparentes und sicheres Netz sorgen. Schließen Sie sich uns an und unterstützen Sie Mimikama!. Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.

Mehr von Mimikama