Neuigkeiten im Fall des brennenden Obdachlosen

Kathrin Helmreich,

Nachdem in Köln ein toter in Brand gesteckter Obdachloser aufgefunden wurde, konnte die Kölner Polizei am Mittwoch und Donnerstag zwei Tatverdächtige festnehmen.

Am Mittwoch (16. November) haben Ermittler der Mordkommission in der Kölner Innenstadt einen Mann (37) festgenommen. Ein Richter des Amtsgerichts Köln hatte einen Haftbefehl wegen Mordes erlassen.

Der Festgenommene, der ebenfalls der Obdachlosenszene zuzurechnen ist, war bereits am Sonntag (13. November) in dem Verfahren als Zeuge vernommen worden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich gegen den 37-Jährigen ein dringender Tatverdacht, so dass heute gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl erlassen wurde.

Am Donnerstag (17. November) wurde in der Kölner Innenstadt eine weitere Tatverdächtige (31) festgenommen.

Gegen die 31-Jährige besteht der dringende Tatverdacht an dem Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein. Die Staatsanwaltschaft Köln hat auch gegen sie einen Haftbefehl beantragt, über den der Richter noch befinden muss.

Die Wohnsitzlose ist derzeit nicht haft- und vernehmungsfähig und befindet sich in stationärer ärztlicher Behandlung.

Quelle: Polizei Köln


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama