PayPal kassiert schon bald 10 Euro für inaktive Konten

Wer ein PayPal-Konto besitzt und das einige Zeit nicht mehr genutzt hat, sollte gut aufpassen: Der Online-Bezahldienst bittet schon bald zur Kasse!

Autor: Claudia Spiess

Betroffene Nutzer werden seit einigen Tagen hierüber via E-Mail informiert. „Benutzen Sie Ihr Konto, um eine Gebühr für Inaktivität zu vermeiden“, lautet der Inhalt an Nutzer, die ihr Konto bereits länger nicht verwendet haben, berichtet t3n.

Gebühren nach 12 Monaten Inaktivität

Diese Gebühren fallen für diejenigen Nutzer an, die über 12 Monate hinweg weder Geldsendungen noch Logins aufweisen. Dabei soll sich die Gebühr danach richten, ob die betroffenen Nutzer noch ein Restguthaben auf ihrem PayPal-Konto besitzen und wie hoch dieses ist. Maximal zieht der Dienst jedoch 10 Euro vom besagten Guthaben ab.
Wer einen Nullsaldo auf seinem PayPal-Konto hat, ist von dieser „Inaktivitätsgebühr“ nicht betroffen.

In einigen Ländern nur für Geschäftskonten relevant

In Deutschland, Österreich, Italien, Griechenland, Polen und Ungarn sind im Jahr 2022 nur geschäftliche Konten betroffen.
Nutzt man ein privates Konto, hat man hier noch nichts zu befürchten.

Allen anderen wird geraten, sich so schnell wie möglich zumindest mal wieder in ihrem Konto einzuloggen oder über den Dienst einzukaufen, Geld zu senden, zu spenden oder von ihrem Konto abzubuchen. Wer das bis zum 13. Dezember 2022 noch tut, kann den Einzug der PayPal-Inaktivitätsgebühr noch vermeiden.

Quelle:

futurezone.de, golem, t3n, PayPal

Das könnte dich auch interessieren: Black Friday: Die 9 häufigsten Gefahren beim Online-Schnäppchenfang
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.