Abermals werden gefälschte Mails der Telekom verschickt, um an Nutzerdaten zu kommen.

So sieht die Mail aus:

Screenshot: mimikama.org
Screenshot: mimikama.org

Lieber Kunde

Beheben Sie Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Konto, um eine vorübergehende Sperrung zu vermeiden.

Wir empfehlen daher, dass Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um Ihre Mailing-Plattform zu aktualisieren und für diese neuen Dienste kostenlos zu migrieren.

Um zu dieser neuen Änderung zu wechseln, besuchen Sie das Kundencenter über sichere.wandern

Freundliche Grüße
Ihr Telekom Sicherheitsteam

Wie fast üblich bei Phishing-Mails, fehlt auch bei dieser hier die persönliche Anrede, der Nutzer wird lapidar mit „Kunde“ angesprochen. Zudem ist der Link mit Namen „sichere.wandern“ auch nicht gerade vertrauenswürdig.

Klicken wir nun den Link an, werden wir sofort von Kaspersky gewarnt:

Screenshot: mimikama.org
Screenshot: mimikama.org

Ohne Online-Schutz kommt man auf eine nachgebaute Seite, in der man seine Login-Daten eingeben soll:

Screenshot: mimikama.org
Screenshot: mimikama.org

Nach Eingabe der Daten wird man dann auf die offizielle Seite der Telekom weitergeleitet.
Zu diesem Zeitpunkt haben die Betrüger dann schon die Login-Daten des Nutzers und können damit weitere Betrügereien begehen.

Fazit

Mit einem wirksamen Schutz wird man gleich davon abgehalten, seine Daten dort im guten Glauben einzugeben. Ansonsten landet man auf einer nachgebauten Seite, die sehr neugierig nach vielen Daten fragt.
Die Betrüger können dann die Daten nach Herzenslust nutzen, um mit den Daten der Nutzer einzukaufen: ein umfangreicher Identitätsdiebstahl droht.

Deswegen immer drauf achten, ob die URL wirklich zu einem Unternehmen gehört, ob die Mail auch wirklich von einem Unternehmen stammt.
Beim kleinsten Zweifel sollte man sich immer direkt auf der Seite eines Unternehmens einloggen, um zu überprüfen, ob Unstimmigkeiten bestehen!

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)