Aktuelles

Polizei warnt vor Sammlungsbetrügern

Kathrin Helmreich, 21. April 2017

Baden-Baden: Seit mehreren Tagen häufen sich Beschwerden von Passanten und Gewerbetreibenden über teilweise aggressiv vorgehende Bittsteller in der Innenstadt.

Die Beamten des Polizeipostens Baden-Baden-Mitte haben Ermittlungen wegen möglichen Sammlungsbetrugs und Verdacht des Diebstahls aufgenommen.

Die Masche der zurzeit zahlreich auftauchenden Bettler ist immer gleich.

Unter Vorhalt einer Unterschriftenliste wird auf das Leid angeblich sehbehinderter oder taubstummer Menschen hingewiesen und zeitgleich um Überlassung eines unterstützenden Geldbetrages gebeten.

Wird dem Ansinnen nicht entsprochen, verschärfen die Bittsteller sowohl Gang- als auch Tonart. Das gesteigert aufdringliche Verhalten ist Teil des perfiden Plans und zielt letztlich darauf ab, den oder die Angesprochene entnervt zur Übergabe eines Obolus zu bewegen.

Die bisherigen Ermittlungen lassen darauf schließen, dass die mutmaßlich gutgemeinten Forderungen der Personen vorgetäuscht sind. Die erschwindelten Beträge wandern zumeist in die eigenen, oder in die Taschen gut organisierter Auftraggeber.

Die bislang im Bereich der Innenstadt kontrollierten Personen sind allesamt einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten.

Gegen einige der Verdächtigen wurden Ermittlungen wegen Sammlungsbetruges eingeleitet.

Die Polizei rät beim Antreffen zu resoluter Zurückhaltung und bittet im Zweifel um Verständigung über die ´110´.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama