Schwerer Raub im „Hochzeitspark“- Mutter mit Kleinkind niedergeschlagen und beraubt (ZDDK24)

Janine Moorees, 9. Januar 2017

Am 06.01.2017 ereignete sich gegen ca. 16:15 Uhr ein schwerer Raub im sogenannten „Hochzeitspark“ in Dülmen, An der Lehmkuhle/Ovelgönne/Stockhover Weg.

Eine 32-jährige Frau aus Dülmen war in Richtung Sparkasse an der Münsterstraße mit einem Kleinkind in Kinderwagen unterwegs. Plötzlich bekam sie einen Schlag auf ihren Hinterkopf bzw. in den Nacken. Sie ließ den Kinderwagen los und sackte zu Boden.

Diesen Moment nutzte ein bislang unbekannter Täter, um ihre Handtasche, die sich am Kinderwagenschieber befand, zu entwenden. In der Handtasche befanden sich ein Portemonnaie mit Bargeld sowie ein Sozialversicherungsausweis.

Konkrete Täterhinweise konnte die Frau nicht geben. Möglicherweise trug der Täter eine schwarze Hose sowie schwarze Schuhe. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt, das Kleinkind im Kinderwagen blieb unverletzt.

Eine Nahbereichsfahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Hinweise an die Polizei in Dülmen, Telefon 02594-7930.

Quelle: Polizei Coesfeld


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama