Aktuelles

Straftäter aus Gefängnis geflohen

Kathrin Helmreich,

Hamburg: Drei Monate vor seiner Entlassung floh ein 22-Jähriger von der Gefängnisinsel Hahnöfersand

Wie die ‘Welt’ berichtet, floh ein 22-jähriger Straftäter aus der Jugendstrafanstalt Hahöfersand, welche vor den Toren Hamburgs auf niedersächsischem Boden liegt.

Dabei hatte der verurteilte Einbrecher nur noch knapp drei Monate und befand sich im offenen Vollzug.

Seit zwei Wochen wird erfolglos nach dem jungen Mann gefahndet.

Beamte hatten Fußspuren des Häftlings entdeckt, nachdem dieser verschwunden war. Er entkam vermutlich über einen Seitenarm der Elbe, der nicht besonders tief keine 100 Meter breit ist.

Erst im Februar war ein Schwerverbrecher während einer externen Therapiestunde verschwunden. Ihn konnten die Beamten jedoch ein paar Tage später wieder fassen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama