Telekom droht mit Postfach-Schließung!?

Autor: Kathrin Helmreich

Lieber Leser, liebe Leserin, Mimikama ist dein Kompass in der Informationsflut. Aber um den Kurs zu halten, brauchen wir dich. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, bringt uns näher an eine Welt der verlässlichen Informationen. Stell dir vor, du könntest einen Unterschied machen, und das kannst du! Unterstütze uns jetzt via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon. Deine Hilfe lässt uns weiterhin Fakten liefern, auf die du zählen kannst. Mach mit uns den ersten Schritt in eine vertrauenswürdigere Informationszukunft. ❤️ Dank dir kann es sein.

Phishing im Namen der Telekom

Nein! Denn diese E-Mail kommt in Wahrheit NICHT von der Telekom. Es handelt sich um einen Phishingversuch!

Im Moment erhalten Nutzer eine E-Mail, die vermeintlich von der Telekom zu stammen scheint. In dieser wird der Empfänger dazu aufgefordert, auf einen Link zu klicken:

Sehr geehrter Kunde,
Wir haben die Aufforderung erhalten, dieses E-Mail-Konto zu schließen. Wenn Sie diese
Anfrage nicht gesendet haben, überprüfen Sie bitte Ihre Angaben aus Ihrer registrierten
E-Mail mit dem folgenden Link:
[GEFÄHRLICHER LINK]
Wenn Sie diese Anfrage eingereicht haben, ignorieren Sie diese Nachricht bitte, während
wir die Anfrage zur Beendigung Ihres Mail-Dienstes bearbeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Telekom

Vorsicht!

Es handelt sich hierbei um einen Phishingversuch!

Unsere Schutzsoftware Kaspersky warnt uns sofort vor einem möglichen Datenverlust.

Wir kennen solche und ähnliche betrügerische E-Mails bereits von der Facebook-Welle aus dem Monat April. Hier wurde ebenfalls ein fadenscheiniger Grund vorgelegt, um den Empfänger auf eine externe Webseite zu locken.

Ergebnis:

Die Telekom verschickt keine Mails aufgrund einer E-Mail-Kontoschließung! Mit dieser dreisten Phishing-Methode, die nicht sofort ersichtlich ist, gelangen die Betrüger in Besitz eures Namens und des Login-Passworts zu deinem E-Mail-Postfach.


Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstand durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Ihnen liegt es am Herzen, das Internet zu einem Ort der Wahrheit und Sicherheit zu machen? Fühlen Sie sich überwältigt von der Flut an Fehlinformationen? Mimikama steht für Vertrauen und Integrität im digitalen Raum. Gemeinsam können wir für ein transparentes und sicheres Netz sorgen. Schließen Sie sich uns an und unterstützen Sie Mimikama!. Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.

Mehr von Mimikama