#thingsIhavedrawn [Netzfund]

Andre Wolf, 26. Oktober 2016

Seit wenigen Tagen geht ein ganz besonderer Hashtag viral: thingsIhavedrawn! Unter diesem Hashtag versetzt ein Vater die kleinen Kunstwerke seines Sohnes in das reale Leben, ohne das diese ihren Charme verlieren.

Netzfund: dieser Inhalt ist kein „ZDDK“ im klassischen Sinne, sondern dient zur Unterhaltung. Der Netzfund basiert dabei auf einem in den sozialen Netzwerken gefundenen Inhalt.

Dabei nutzt Tom Curtis 1:1 die Vorlagen seines Sohnes Dom. Das machen die Beiden nicht erst seit Kurzem, sondern das erste Bild auf Twitter nach dieser Art erschien bereits am 1. Januar 2015 [1].

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Bildern, die Beiden betreiben auch auf Instagram einen Account mit dem Namen thingsihavedrawn.







Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama