Aktuelles

Video-App TikTok wird von Datenschützern geprüft

Kathrin Helmreich, 9. Juli 2019
Kinder lieben TikTok
Kinder lieben TikTok

Kinder und Jugendliche lieben TikTok! Datenschützer jedoch beleuchten die Schattenseiten der Playback-App: „im Prinzip könne jeder Erwachsene innerhalb der App jedem Kind Nachrichten schreiben“.

Wie Internet World berichtet, können Nutzer mit TikTok Playback-Videos zu Musik und anderen kurzen Clips aufnehmen. Als Nachfolger von musical.ly, ist das Videoportal des chinesischen Entwicklers Bytedance vor allem bei der Jugend populär.

Die App steht im Moment jedoch auch bei Datenschützern hoch im Kurs: laut The Guardian könne im Prinzip jeder Erwachsene innerhalb der App jedem Kind Nachrichten schreiben.

Der Umgang der App mit den Daten junger Nutzer veranlasste Großbritannien und Deutschland zu einer Untersuchung gegen die beliebte Playback-App. Seit August 2018 prüft die Berliner Landesdatenschutzbeauftragte die App, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung online. Es gehe aber nicht primär um den Jugendschutz, sondern um nicht gelöschte Daten.

Die Initiative Schau hin! rät, sein TikTok-Konto entsprechend der gegebenen Möglichkeiten zu schützen, wie das Profil zum Beispiel auf privat zu stellen. So können nur Personen die Beiträge sehen, denen erlaubt wurde, dem Profil zu folgen.

[mk_ad]

Auch wenn die App ab 13 Jahren freigegeben wurde, brauchen Nutzer unter 18 Jahren laut den Geschäftsbedingungen eine Erlaubnis der Eltern. Kritik hagelt es jedoch auch in Bezug auf die Altersprüfung – diese findet laut den Experten von Schau hin! so gut wir gar nicht statt.

Eltern sollten sich mit ihren Kindern absprechen, das Profil gemeinsam einrichten und klare Nutzungsregeln vereinbaren. Im Sicherheitszentrum der App finden Eltern zudem Erläuterungen, um das Profil besser zu schützen.

Bytedance zeigt sich im Zuge der Untersuchungen in Großbritannien und Deutschland kooperativ:

„Wir befolgen örtliche Gesetze und Vorschriften und arbeiten mit den Behörden zusammen, um ihnen relevante Informationen zur Verfügung zu stellen.“

TikTok sei es wichtig, eine positive Umgebung für Nutzer zu schaffen.

Artikelbild: Shutterstock / Von BigTunaOnline


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama