US-Militärs töten iranischen General

Andre Wolf,

Trump befahl Angriff auf Soleimani
Trump befahl Angriff auf Soleimani

Wer heute Twitter öffnet, findet als Top-Themen mehrere Begriffe, die sich ausschließlich um den Iran und Krieg drehen. Das liegt an einem US-Angriff auf einen iranischen General.

Wie die Tagesschau in den Morgenstunden berichtete, ist bei einem Luftangriff im Irak ist der einflussreiche Kommandant der Al-Kuds-Brigade, Soleimani, getötet worden. Mehr dazu HIER.

Trump hat also augenscheinlich Ernst gemacht. Der Angriff solle weitere Anschläge seitens des Irans auf US-Kräfte in der Region verhindern. Trump selbst gab nach Medienberichten die Anweisung, den iranischen General Soleimani töten zu lassen.

[mk_ad]

Der Iran wiederum kündigte schwere Vergeltung an. Auf Social Media, speziell auf Twitter, gibt es nun eine Menge Diskussionen zu dem Thema. Viele der Beteiligten sehen bereits einen kommenden Krieg. Selbst die Hashtags #WWIII und #worldwar3 trenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter sprechen davon, dass in den USA das Wahljahr angebrochen ist und Trump mit dem Angriff von politischen Problemen ablenken wolle.

Reaktionen zu Soleimani

Für andere kam dieser Schlag unerwartet, gerade vor dem Hintergrund, dass die Augen derzeit auf Libyen gerichtet waren. ARD Redakteur Jan-Henrik Wiebe schreibt auf Twitter:

[mk_ad]

Da geht man etwas besorgt wegen der sich zuspitzenden Lage in Libyen ins Bett und wacht mit einem beinahe USA-Iran-Krieg auf.

Trump selbst hat sich interessanterweise bisher auf Twitter nur Wortlos geäußert. Er hat heute Nacht lediglich ein Bild der US-amerikanischen Flagge auf Twitter veröffentlicht. Für Trump, der sich sonst gerne laut und auch mit Häme auf Twitter äußert (vergleiche), ist diese Reaktion bisher erstaunlich ruhig (aber auch provokativ).

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama