Die Behauptung

Einige Internetnutzer behaupten, Deutschland sei kein richtiger Staat, sondern nur ein «Vereinigtes Wirtschaftsgebiet». Diese Behauptung wird häufig in sozialen Medien geteilt und stammt aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

Unser Fazit

Diese Aussage ist falsch. Das „Vereinigte Wirtschaftsgebiet“ existierte nur in der Nachkriegszeit und war eine Vorstufe zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949.

Im Internet kursieren viele irreführende Informationen über die Existenz und Legitimität des deutschen Staates. Eine dieser Behauptungen besagt, dass Deutschland kein echter Staat sei, sondern lediglich ein nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenes „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“. Doch was verbirgt sich hinter dieser Behauptung?

Behauptung zum „Vereinigten Wirtschaftsgebiet“

In sozialen Netzwerken und auf verschiedenen Internetseiten wird behauptet, die Bundesrepublik Deutschland (BRD) sei kein richtiger Staat. Stattdessen handele es sich lediglich um ein von den Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichtetes „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“. Diese Aussagen sollen Zweifel an der Souveränität und Legitimität Deutschlands säen.

Deutschland kein richtiger Staat? Die Wahrheit über das "Vereinigte Wirtschaftsgebiet" - Screenshot der Behauptung aus den sozialen Medien
Screenshot der Behauptung aus den sozialen Medien

Bewertung

Die Behauptung, Deutschland sei kein echter Staat, sondern nur ein „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“, ist falsch. Das „Vereinigte Wirtschaftsgebiet“ war ein Zusammenschluss der amerikanischen und britischen Besatzungszonen unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Mit der Verabschiedung des Grundgesetzes und der ersten Bundestagswahl 1949 entstand die Bundesrepublik Deutschland als souveräner Staat.

Die Fakten

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde am 1. Januar 1947 das „Vereinigte Wirtschaftsgebiet“ geschaffen, indem die britische und die amerikanische Besatzungszone zu einer Wirtschaftseinheit, der sogenannten Bizone, zusammengelegt wurden. Dieser Schritt war notwendig, da eine einheitliche Verwaltung aller vier Besatzungszonen nicht möglich war.

Die Bundesrepublik Deutschland wurde 1949 gleichzeitig mit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) gegründet. Mit der Verabschiedung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 erhielt die BRD eine eigene Verfassung. In der Präambel des Grundgesetzes heißt es: „Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen und von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.“

Lesen Sie auch >   Digitale Gesundheit und Wohlbefinden: Balance finden

Obwohl die Westalliierten bis 1955 noch einige Souveränitätsrechte behielten, wurde Westdeutschland ab diesem Zeitpunkt als souveräner Staat anerkannt. Bis zur Wiedervereinigung 1990 galten lediglich einige Vorbehaltsrechte, insbesondere hinsichtlich der Stationierung ausländischer Truppen.

Weiterführende Informationen

Eine weitere häufig verbreitete Falschinformation betrifft den Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne). Es wird behauptet, Habeck habe die Existenz eines deutschen Volkes geleugnet. Tatsächlich wurde Habeck in einem Interview 2018 gefragt, was er von dem Begriff „Volksverräter“ halte. Er lehnte den Begriff als Nazijargon ab und erklärte, dass der Begriff Menschen ausgrenzen und stigmatisieren solle. Seine Aussage bezog sich nicht auf die Existenz eines Volkes, sondern auf die Verwendung des Begriffs „Volksverräter“.

Fazit

Die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1949 ein souveräner Staat. Das „Vereinigte Wirtschaftsgebiet“ war nur eine vorübergehende wirtschaftliche Einheit in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Die Gründung der BRD markierte den Beginn eines neuen, demokratischen Staates, der seitdem seine Souveränität bewahrt hat.

Die Verbreitung solcher Falschinformationen kann Misstrauen und Unsicherheit schüren. Es ist daher wichtig, historische Fakten zu klären und ein korrektes Verständnis der Geschichte und Legitimität der Bundesrepublik Deutschland zu fördern.

Qielle: dpa

Mimikama-Tipp
Abonnieren Sie unseren Newsletter für aktuelle Faktenchecks und Informationen. Besuchen Sie auch unsere monatlichen Online-Vorträge und Workshops.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)