Aktuelles

Warnung vor falscher FedEx-Mail

Ralf Nowotny,

FedEx ist ein weltweit operierendes Postunternehmen. Nicht verwunderlich, dass Mails von ihnen dann auf Englisch sind. Hier jedoch handelt es sich um einen Phishing-Versuch!

Die entsprechende Mail sieht folgendermaßen aus:

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Betreff: Track Your Package – FedEx

„Dear Customer,

Your package has been returned to the FedEx office.
The reason for the return is – payment of shipping costs.
the landed cost of your shipment is not paid yet so you will be charged to pay handling cost 04.5 USD , You have a period of 72 hours to recover your package, otherwise it will be returned to the sender.

Enter your tracking number to track and pay
Shipment Tracking Numbers :

·                    780032194102

Click here to view the status of your order
fedex.com/apps/fedextrack/?action=track

best regards

FedEx“

Laut dieser Mail konnte also anscheinend ein Paket aus Übersee nicht ausgeliefert werden, da noch die Transportkosten bezahlt werden müssten. Um dies zu erledigen, solle man auf einen Link klicken, der nur vom Aussehen her wie ein Link zur offiziellen Seite von FedEx aussieht.

Den Link anzeigen lassen

Der Absender der Mail sieht echt aus, allerdings ist dies auch leicht zu fälschen. Wenn man sich nicht traut, einen Link anzuklicken, genügt es meist schon, mit dem Mauszeiger über einen Link zu fahren, damit er unten angezeigt wird.
Hier als Beispiel, wie dies bei dem Mailclient „Thunderbird“ aussieht:

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Wie man sieht, führt der Link zu einer Seite, bei der die URL gekürzt wurde, was an sich schon einmal verdächtig ist.

Der eigentliche Link führt dann auf einer Seite, welche nur vom Namen her entfernt mit FedEx zu tun hat:

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Wir konnten zudem noch feststellen, dass jene Seite erst seit 1 Tag existiert und sich der Ersteller der Seite anonymisieren ließ.

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Zum jetzigen Zeitpunkt wurde die Phishing-Seite, in welche man seine Daten eingeben musste, bereits gelöscht. Die Ordner und die Domain existieren jedoch noch, so dass höchstwahrscheinlich in Kürze dort wieder eine neue Phishing-Seite entstehen wird, die nach sensiblen Daten der Nutzer fragt.

Update 20.09.18 20:00 Uhr

Wie vermutet, findet sich jetzt eine Seite unter dem Link, die der FedEx-Seite täuschend echt nachempfunden ist.

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Gibt man dann im guten Glauben die Nummer aus der Email ein (wobei jede andere Nummer auch funktioniert), kommt ide eigentliche Phishing-Falle: Die Daten werden verlangt, welche dann natürlich nicht bei FedEx, sondern bei Betrügern landen, die diese Daten mißbrauchen können.

Screenshot mimikama.org
Screenshot mimikama.org

Faustregel

Bei Zweifeln an bestimmten Emails immer direkt auf die Seite eines Unternehmens schauen und sich von dort aus einloggen, in dem obigen Falle also auf der echten Seite von FedEx.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama