Wiener Wohnen und das Schweinefleischverbot: ein FAKE!

Autor: Andre Wolf

Kennt Ihr den Grund, warum wir nie vernünftig Wochenende machen können? Ganz einfach: weil irgendein Spezialist immer wieder eine Sau durchs Dorf treiben muss und damit die Leute völlig ohne Grund verrückt macht.


SPONSORED AD


Und schon wieder ist es passiert: der alte FAKE (JA, verdammt, es ist ein FAKE!) würde erneut aufgebrüht und veröffentlicht: Wiener Wohnen würde angeblich auffordern, Schweinefleisch nur bei geschlossenem Fenster zu verarbeiten.

Mitte November 2015 haben wir das erste Mal über einen angeblichen Brief der Stadt Wien / Wiener Wohnen berichtet. Und nun erhalten wir Anfragen zu diesem Brief, da er erneut heute, am 06. Mai 2016,  in einer Gruppe gepostet wurde . In diesem Brief geht es um eine angebliche Bitte um Rücksichtnahme und das Verbot der Zubereitung von Schweinefleisch bei offenem Fenster!

image

Es handelt sich dabei um eine Fälschung! Der Brief im Detail:

image

Mit diesem Brief wurde abermals eine Lüge in den sozialen Netzwerken verbreitet, wir sind direkt seinerzeit mit “Wiener Wohnen” sowohl schriftlich, als auch telefonisch in kontakt getreten.

Der Brief, der angeblich aus dem August 2015 stammt, ist unter unbekanntem Verfasser missbräuchlich im Namen der Stadt Wien – Wiener Wohnen ausgestellt worden.

Dieser besagt:

Aus Rücksichtnahme und im Sinne eines verständnisvollen und toleranten Miteinanders wird gebeten, auf andere Mieter in ihrem Wohnhaus und deren religiösen Gebräuchen, Vorgaben und Bedürfnissen Rücksicht zu nehmen und bei der Verarbeitung und Zubereitung von Schweinefleisch die Fenster geschlossen zu halten.

Um es nochmal ganz deutlich zu sagen: dieser Brief ist eine Fälschung und der Name “Wiener Wohnen”, sowie Briefkopf und Anschriften werden hier missbraucht! Zudem, liebe Freunde der Blasmusik, interessiert es Muslime ÜBERHAUPT nicht, ob Fenster offen oder geschlossen sind und in irgendwelchen Küchen gebrutzelt wird. Dieser Islamhass nervt mittlerweile. Man muss den Islam nicht mögen, aber das legitimiert noch lange keine Lügen.

Richtigstellung!

Achtung: Fälschung!
Derzeit kursiert ein dubioses Schreiben auf Facebook, laut dem Wiener Wohnen seine Mieterinnen und Mieter bittet, die Zubereitung von Schweinefleisch nur bei geschlossenen Fenstern vorzunehmen. Dazu möchten wir klarstellen: Hierbei handelt es sich um eine Fälschung!
Dieses Schreiben wurde weder von Wiener Wohnen verfasst, noch identifiziert sich Wiener Wohnen in irgendeiner Weise mit dessen Inhalt. Wir sind dabei den Urheber bzw. die Urheberin dieses Fakes auszuforschen und ggf. auch rechtliche Maßnahmen zu setzen.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.