YouTube-Nutzer müssen derzeit besonders auf der Hut sein, denn es gibt eine hinterhältige Betrugsmasche, vor der YouTube selbst seine Nutzer warnt. Kriminelle versenden Phishing-Mails im Namen von YouTube, um an die Daten der Nutzer zu gelangen. Das Tückische daran: Die Mails erscheinen als legitime Nachrichten von der Adresse [email protected] und sind daher nur schwer als Betrug zu erkennen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YouTube-Nutzer werden aufgefordert, ein Dokument herunterzuladen!

In den Mails werden die Nutzer aufgefordert, ein Dokument herunterzuladen und zurückzusenden, um angebliche Änderungen der YouTube-Richtlinien zu bestätigen. Wenn sie dies nicht innerhalb von sieben Tagen tun, wird ihr Konto gesperrt.

Es handelt sich dabei um eine Phishing-Attacke!

Sollten Sie eine derartige E-Mail erhalten, empfehlen wir Ihnen, den Anforderungen keineswegs Folge zu leisten und auf gar keinen Fall persönliche Informationen preiszugeben. Anstelle einer Erwiderung wäre es ratsam, die betreffende Nachricht unkommentiert in den Ordner für unerwünschte Post zu befördern.

Quelle: Twitter / YouTube


Lesen Sie auch: Viele gefährliche Ernährungstipps auf YouTube

Lesen Sie auch >   Kreml und KI: Wie Russland Wikipedia und die Geschichte umschreibt

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)