Zwölfjährige bewusstlos geprügelt

Kathrin Helmreich, 27. Dezember 2016

Wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen wurde heute gegen einen 51-Jährigen Haftbefehl erlassen.

Eine Zeugin hatte gestern gegen 16.10 Uhr die Polizei nach Reinickendorf alarmiert, nachdem sich ihre Nachbarin verängstigt zu ihr geflüchtet hatte.

Die 34-Jährige hatte der Zeugin mitgeteilt, sie sei von ihrem Freund geschlagen worden, bat aber darum, nicht die Polizei zu verständigen. Die Nachbarin missachtete diese Bitte glücklicherweise und verständigte die Polizei.

Als die Beamten wenig später an der Wohnungstür klingelten und klopften, öffnete ihnen der 51-Jährige Freund der 34-Jährigen.

In einem Zimmer fanden die Beamten eine 12-Jährige, die schwerverletzt auf ihrem Bett lag.

Das Mädchen wies starke Verletzungen im Gesicht auf. Ihr Nasenbein war gebrochen, sie hatte diverse Hämatome und eine aufgeplatzte Lippe. Ihre Arme waren übersäht mit blauen Flecken. Zudem hatte die Kleine starke Schmerzen im Bereich des Oberkörpers und spuckte Blut.

Die eintreffende Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr forderte sofort noch einen Notarzt an.

Nach Angaben des Mädchens war sie während der Misshandlungen durch ihren Stiefvater mehrfach bewusstlos geworden.

Die drei jüngeren Geschwister des Mädchens spielten währenddessen in einem Nebenzimmer.

Die Mutter des Mädchens schien relativ unbeeindruckt von dem Zustand ihrer Tochter und behauptete, nie etwas von den Misshandlungen mitbekommen zu haben.

Der 51-Jährige stritt sämtliche Vorwürfe ab. Eine Richterin ordnete bei dem alkoholisierten Mann eine Blutentnahme an.

Nach Verkündung des Haftbefehls sitzt er nun in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Berlin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama