Schon wieder stolpert man im sozialen Netz über eine dieser Werbeanzeigen: „In nur 8 Tagen zur Traumfigur!“. Doch dieses Mal sind es keine Pillen oder Drinks, sondern Abnehm-Gummibärchen, die versprechen, Pfunde schmelzen zu lassen und. Aber was steckt wirklich hinter diesen verführerischen Versprechungen?

Was die Werbung behauptet

„Am 8. Tag wird dir die Hose nicht mehr passen“, „1 Kapsel entspricht 8 km Joggen“. Mit solch kühnen Aussagen versuchen die Vermarkter, die Aufmerksamkeit von Diätwilligen und Fitnessbegeisterten zu erregen. Doch wie so oft stellt sich die Frage: Was ist Marketing, und was ist tatsächlich wahr?

Wer sind diese mysteriösen Gummibärchen-Gründer?

Werfen wir zunächst einen Blick auf die angeblichen Erfinderinnen dieser Gummibärchen. Anna, Lena und Janina Martin sollen es sein. Doch Vorsicht! Es stellt sich heraus, dass die drei Damen, die in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ zu sehen waren, eigentlich Maximiliane Staiger, Nadja Fischer und Annette Steiner-Kienzler heißen. Und ihr Produkt? Ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin, aber sicherlich keine magischen Gummibärchen!

Die dunkle Seite des Affiliate-Marketings

Aber wer verbreitet dann diese irreführenden Informationen? Der Verdacht fällt schnell auf das so genannte Affiliate-Marketing, bei dem Vertriebspartner mit eigenen Werbemaßnahmen für ein Produkt werben und dafür Provisionen erhalten. Oftmals sind diese Partner für unseriöse Werbemaßnahmen verantwortlich. Ein genauerer Blick zeigt, dass hinter den Anzeigen meist nicht einmal der eigentliche Hersteller steckt.

Faktencheck

BehauptungFaktencheck
Die Gummibärchen zum Abnehmen wurden in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ von den Schwestern Anna, Lena und Janina Martin vorgestellt.Die Schwestern Anna, Lena und Janina Martin existieren nicht in diesem Zusammenhang. Tatsächlich waren es Maximiliane Staiger, Nadja Fischer und Annette Steiner-Kienzler, die ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin vorstellten.
Die Abnehm-Gummibärchen werden direkt von der Med One Solution Ltd. in betrügerischen Werbeanzeigen beworben.Die unseriösen Werbeanzeigen stammen in der Regel von Affiliate-Partnern und nicht direkt von der Med One Solution Ltd.
Die Gummibärchen zum Abnehmen enthalten Wirkstoffe, die nachweislich zur Gewichtsreduktion führen.Es gibt keine ausreichenden Belege dafür, dass die in den Gummibärchen enthaltenen Substanzen (z.B. Beta-Hydroxybutyrat, Grünteeextrakt, Ingwerextrakt) zu einer Gewichtsreduktion führen.
Die Abnehm-Gummibärchen sind sicher und frei von Nebenwirkungen.Einige Inhaltsstoffe, wie der Bestandteil des Grünteeextraktes (EGCG), können in höheren Mengen zu gesundheitlichen Problemen führen, einschließlich Leberschäden.
Man kann mit den Abnehm-Gummibärchen effektiv Gewicht verlieren, ohne seine Ernährung umzustellen oder körperlich aktiver zu werden.Ohne eine Ernährungsumstellung und/oder erhöhte körperliche Aktivität ist normalerweise kein Gewichtsverlust möglich. Die Versprechungen solcher Produkte sind oft irreführend und unrealistisch.
Faktencheck-Tabelle zum Thema Abnhem-Gummibärchen

Gefahren und Missverständnisse

Nicht nur, dass viele der Behauptungen falsch oder übertrieben sind, einige Produkte können sogar gesundheitliche Risiken bergen. Zum Beispiel kann ein hoher Konsum von Epigallocatechingallat, einem Bestandteil des Grünteeextraktes, zu Leberschädigungen führen. Es lohnt sich also, genau hinzusehen und sich nicht von glänzenden Werbeversprechen blenden zu lassen.

Lesen Sie auch >   Gefährliche Mythen über Sonnenschutz: Influencer verbreiten Unsicherheit

Wie Sie wirklich sicher abnehmen können

Das Geheimrezept zum Abnehmen? Leider gibt es das nicht. Aber mit einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßiger Bewegung und einer guten Portion gesundem Menschenverstand können Sie Ihr Wunschgewicht erreichen. Und dabei müssen Sie nicht auf dubiose Gummibärchen zurückgreifen.

Fazit

Es ist verlockend, den Versprechen von Wunderdiäten und magischen Pillen (oder in diesem Fall Gummibärchen) Glauben zu schenken. Doch wie unser Faktencheck zeigt, ist nicht alles Gold, was glänzt. Seien Sie kritisch, recherchieren Sie und lassen Sie sich nicht von unrealistischen Versprechungen in die Irre führen. Wahre Veränderung erfordert Zeit, Mühe und Engagement, aber das Ergebnis ist es wert.


Möchten Sie stets über aktuelle Betrugswarnungen und wichtige Informationen und Faktenchecks informiert bleiben? Melden Sie sich für den Mimikama-Newsletter an und nutzen Sie unser Medienbildungsangebot, um sich im Netz stets zu schützen. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

Lesen Sie auch: Faktencheck: Ein halbes Grad, ein großer Unterschied – Wie das Weltklima auf der Kippe steht

Quellen:

Verbraucherzentrale Hessen, Fitness Testportal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)