Aktuelles

Aldi Süd Corona-Info Aushang kommt NICHT von Aldi

Kathrin Helmreich, 2. Juli 2020
Aldi Süd Corona-Info Aushang kommt NICHT von Aldi
Aldi Süd Corona-Info Aushang kommt NICHT von Aldi

Das Foto eines Aushangs von Aldi Süd bezüglich einer Corona-Info stammt nicht von dem Unternehmen selbst.

Corona-Info-Aushänge in Supermärkten

Die Handzettel empfehlen, auf den Kauf von tierischen Produkten zu verzichten.
Die Aushänge stammen nicht von REWE, Netto oder Aldi.

Auf den ersten Blick wirken die Aushänge so, als würden sie tatsächlich vom betreffenden Supermarkt stammen. So lässt sich auf jeder Version das Logo des Supermarkts finden.

Die Schreiben tauchen seit Anfang April 2020 an verschiedenen Stellen auf, doch der Inhalt ist größtenteils identisch bzw. sehr ähnlich. Die Aussage darin beschränkt sich auf den Appell, keine tierischen Produkte mehr zu kaufen, um eine weitere Pandemie zu verhindern.

Screenshot des angefragten Sharepics auf Facebook
Screenshot des angefragten Sharepics auf Facebook

CORONA-INFO

Fleisch-, Milch- und Eierkonsum begünstigt Pandemien

80% aller Pandemien haben ihren Ursprung in der Tierindustrie.

Die industrielle Nutztierhaltung ist der ideale Nährboden für neue Krankheitserreger.

Epidemien werden durch die steigende Zahl der Nutztiere begünstigt.

Um die Wahrscheinlichkeit künftiger Pandemien zu verringern, muss der Verbrauch von tierischen Produktionen drastisch reduziert werden.

Sie können das Risiko einer nächsten Pandemie reduzieren, indem Sie sich pflanzlich ernähren.

Wir bitten Sie daher, auf tierische Produkte zu verzichten.

In unserem Sortiment finden Sie eine Vielzahl pflanzlicher Lebensmittel.

Der Faktencheck

Recht ähnliche Corona-Infos tauchten in den letzten Monaten bereits bei REWE und Netto auf. (wir berichteten)

[mk_ad]

Supermarktketten wie REWE beispielsweise distanzieren sich von den Schreiben. Auf Nachfrage von Mimikama erhielten wir folgende Information hierzu:

Sehr geehrter Herr Wolf,

vielen Dank für Ihre Mail.

Das Foto wurde uns bereits zugetragen. Hierbei handelt es sich nicht um ein Schreiben der REWE Markt GmbH.

Vielen Dank für die Aufklärung und viele Grüße

Wer hinter den Aushängen steckt, ist bislang unklar. Keine der betroffenen Märkte erhielt eine Anweisung, eine solche Empfehlung auszusprechen.

Fazit:

Weder REWE noch Netto geben die Empfehlung heraus, keine tierische Produkte mehr zu kaufen. Die Handzettel werden von jemandes Dritten im Namen der Supermärkte verteilt. Der Text ist identisch mit den vorhergegangen Aushängen.

Wem ein solcher Aushang auffällt, sollte diesen dem entsprechenden Supermarkt melden.

Siehe auch folgende Links:

Corona soll aus uns Vegetarier machen? Fakeschreiben tarnt sich als „REWE“
Corona-Info im Netto: Keine tierischen Produkte verzehren?
Corona-Info im REWE: Keine tierischen Produkte verzehren?


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung! Begleite uns – 30 Tage kostenlos!

Mehr von Mimikama