Betrüger fordern 20.000 Euro wegen Unfall mit Todesfolge

Schockanruf: Betrüger geben sich am Telefon als Tochter aus und fordern 20.000 Euro Kaution wegen eines angeblichen Unfalls.

Autor: Claudia Spiess

Betrüger schockieren mit falschen Angaben

Unbekannte Betrüger haben am Donnerstagvormittag versucht, eine Einwohnerin aus Witzenhausen mittels der „Schockanruf-Masche“ zu betrügen.

Gegen 10.40 Uhr meldeten sich die unbekannten Betrüger bei einer 65-jährige Frau. Die Anruferin gab sich mit weinerlicher Stimme als Tochter der 65-Jährigen aus und erklärte, einen Unfall mit drei Toten verursacht zu haben. Momentan befände sie sich bei der Polizei und die Staatsanwaltschaft ließe sie nur mit einer Kaution in Höhe von 20.000 Euro wieder auf freien Fuß.

Kurz darauf übernahm dann eine andere Frau das Telefon und begann mit dem Opfer die Daten von deren Tochter abzugleichen. Als die Telefonbetrügerin erneut die Kaution erwähnte, wurde zufällig die Schwiegertochter der 65-Jährigen auf deren Gespräch aufmerksam und übernahm die weitere Gesprächsführung. Daraufhin nahmen die Betrüger letztlich von weiteren Forderungen Abstand und beendeten das Gespräch.

Tipps:

  • Seien Sie immer misstrauisch, fragen Sie bei einer Person ihres Vertrauens nach; gerne auch bei der Polizei.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen.
  • In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft bei Unfällen die Eltern/Angehörige anruft und hohe Summen für eine Kaution fordert. – Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche.

Diese Betrugsmasche ist nicht neu. Immer wieder nutzen Kriminelle die Sorge um Angehörige aus, um daraus Profit zu schlagen. Dazu haben wir bereits mehrmals berichtet: Schockanrufe

Das könnte dich auch interessieren: Betrug mit Krypto-Währung

Quelle: Presseportal

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.