Alles rund um das Thema Facebook

Hochgeladene Kontakte bei Facebook und Instagram löschen

Ob man sein Adressbuch mit Facebook oder Instagram synchronisiert hat, kann man nachträglich überprüfen – und die übertragenen Kontakte auch löschen.

Nick L.

Facebook und Instagram bieten grundsätzlich die Möglichkeit, eure Kontakte bzw. euer Adressbuch mit den Netzwerken zu synchronisieren. Das bedeutet: Die Kontakte werden ausgelesen, auf Server von Meta (der Mutterkonzern von Facebook und Instagram) hochgeladen und dort gespeichert. Damit können die Netzwerke sie zum Beispiel für Werbeansprachen oder ähnliche Dinge verwenden. Das gefällt nicht unbedingt jedem.

Synchronisierung aktiv?

Hier kannst du sehen, ob deine Facebook-App die Kontakte synchronisiert oder nicht:

Einstellungen in der Facebook-App, um die Synchronisierung der Kontakte einzustellen. (Screenshot)
Screenshot Facebook Einstellungen

Standardmäßig sollte diese Synchronisierung deaktiviert sein – man müsste sie also schon bewusst von alleine (oder auf Aufforderung der App hin) aktivieren. Manche mögen nun meinen, dass sie das nie getan haben und liegen damit vielleicht richtig. Aber wer weiß? Schließlich musste Facebook im April 2019 gestehen, dass Nutzer seit Mai 2016 Milliarden von Kontakten ohne ihr Wissen hochgeladen haben, berichteten damals mehrere Medien.

Ist die Synchronisierung aktiv, prüft Meta täglich aufs Adressbuch eures Handy zu und liest die Daten in den gespeicherten Kontakten aus. Das wird auf dieser Seite von Facebook erklärt. Ob die Synchronisierung deaktiviert ist oder nicht, könnt ihr in den Apps von Facebook und Instagram bei den Einstellungen sehen (im Bild seht ihr einen Screenshot der Facebook-App bei Android). Über folgenden Weg gelangt ihr bei Facebook dorthin:

  • Einstellungen öffnen (bei Android über die drei Striche oben rechts),
  • runter scrollen und auf Einstellungen und Privatsphäre tippen, danach auf Einstellungen,
  • runter scrollen und auf Medien und Kontakte tippen.

Bei Instagram lautet der Weg:

  • In deinem Profil oben rechts auf die drei Linien tippen.
  • Auf Einstellungen tippen,
  • auf Konto tippen,
  • auf Kontaktsynchronisierung tippen.

Zwei Seiten zum Löschen der Kontakte

Und wenn die Kontakte schon bei Facebook sind? Dann sollte man sie schleunigst wieder löschen! Zum einen gibt es bei Facebook eine Seite, auf der man die über die Facebook-App oder im Web hochgeladenen Adressbücher prüfen und löschen kann. Und außerdem gibt es noch eine weitere Seite, über die man das gleiche für die Kontakte tun kann, die über den Facebook-Messenger übermittelt wurden.

So weit, so nett, aber es bleiben Wermutstropfen – oder schon eher Pfützen: Wie endgültig solche Löschungen wirklich sind, weiß letztlich nur Facebook allein. Aber man tut ja, was man kann, nicht wahr?

Eigene Daten suchen und sperren

Wenn ihr wissen wollt, ob Telefonnummern und E-Mail-Adressen von euch bei Facebook oder Instagram gespeichert sind, obwohl ihr sie dort niemals angegeben habt, gibt es auch dafür eine Möglichkeit. Auf dieser Seite von Facebook könnt ihr eure Daten eingeben. Facebook prüft dann, ob sie in hochgeladenen Adressbüchern enthalten sind und bietet an, sie zu sperren. Aber: Damit speichert Meta eure eingegebenen Daten natürlich auch – um ihre Verwendung künftig zu blockieren. Allerdings sollen sie dann nicht mehr für andere Zwecke genutzt werden. Da müsst ihr dann also für euch selbst entscheiden, was euch lieber ist.

Quelle:

Checked4you

Schon gelesen? Will Elon Musk nun auch Meta kaufen? Nein!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama