Dabei wurden TikTok und Instagram überprüft, um festzustellen, wie die vom Ranking TV-MA bewerteten Programme „Euphoria“, „13 Reasons Why“, „Big Mouth“, „A Teacher“, „pen15“, „Sex Education“, „Squid Game“, „Cuties“ und „Panic“ für Teenager vermarktet werden.

Gewalt-Clips als Teenie-Show-Teaser

Laut PTC-Präsident Tim Winter umgeht Hollywood die Eltern, indem es explizit sexuelle Inhalte mittels TikTok und Instagram direkt an Kinder und Jugendliche weitergibt. Eine TV-MA-Bewertung sollte als ein Torhüter für Kinder fungieren, die mehr über ein Programm herausfinden wollen.

„Die sozialen Medien geben den Kindern einen umfangreichen Zugang zu diesen Sendungen. Es spiel dabei keine Rolle, ob ihre Familien eine bestimmte Streaming-Plattform nutzen. Hollywood nutzt genau diese Hintertür.“

Tim Winter, PTC-Präsident

Mittels des Accounts eines 13-jährigen Kindes bei TikTok und Instagram konnten folgende Erkenntnisse gewonnen werden. HBO scheint sehr stark in den Einsatz von TikTok und Instagram als Marketing-Plattformen für seine Originalserien zu investieren. Anders als bei anderen analysierten Titeln, hat der Hashtag „#euphoria“ allein die Nutzer zu einer Landing Page geführt, die das Branding des Networks zu tragen schien. Auf Instagram hat die offizielle Seite von „Euphoria“ 7,8 Mio. Follower. User über 60 Jahren verfügen über eigene Fan-Seiten. Der Euphoria Hashtag wurde in mehr als 3,7 Mio. Beiträgen benutzt. Auf TikTok hatte der Hastag im August 2022 bereits über 50 Mrd. Views angesammelt.

Hollywood wittert großes Geschäft

Der offizielle TikTok-Account von „Big Mouth“ hat 36.500 Follower und der Hashtag „bigmouthnetflix“ verfügt über 241,5 Mio. Views. Zusätzliche 44 weitere Hashtags, die mit der Sendung in Verbindung stehen, führen zu Millionen weiterer Views. Mit 676,5 Mio. Views auf TikTok besteht bei dem Hashtag „sexeducationnetflix“ laut der Studie kein Zweifel daran, dass Teenager mit dieser TV-MA-bewerteten Serie vertraut sind. Der offizielle Instagram-Account verfügt ebenfalls über vier Mio. Follower. „pen15“, die auf Teenager ausgerichtete Serie von Hulu, scheint auf TikTok mehr Follower zu haben als auf Instagram. Die offiziellen Zahlen sprechen hier nur von 106.000 Followern. Die Suche nach „#pen15hulu“ hingegen liefert 65,9 Mio. Views.

Lesen Sie auch >   Kommunalwahlen 2024 in Brandenburg: Falsche Behauptung von Wahlbetrug

Erfolg der großen Formate basiert auf Gewalt-Werbung bei zu jungen Nutzern

Der weltweite Erfolg von Netflix‘ „Squid Game“ im Herbst 2021 ist laut der Studie großteils auf soziale Medien und Mundpropaganda zurückzuführen. Derzeit verfügt der Hashtag „SquidGame“ auf TikTok über 76,8 Mrd. Views. Ende Oktober 2021 erzielte „Squid Game“ weltweit mehr als zwölf Mio. Erwähnungen auf den Social-Media-Plattformen und eine Reichweite von mehr als 36 Billionen. Das virale Marketing von „Squid Game“ sickerte über Roblox, Minecraft and YouTube zu jüngeren Menschen durch. Damit wurde laut der Studie bei Sehern ein Interesse geweckt, die eigentlich zu jung sind, um mit dem gewalttätigen Content umgehen zu können.

Quelle:

Pressetext
Schon gelesen? Der Twitter-Account von Donald Trump wurde reanimiert und schon passieren seltsame Dinge: Tricksereien bei Twitter? Trump hat plötzlich alte/neue Follower!

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)