John Jack Lange schenkt DIR und DEINEM Land Geld!

Andre Wolf, 20. Juli 2015

Daher zögere nicht, dieses dafür einsetzen. Außer, Du hast Zweifel an dieser Mail.

Und diese Zweifel sind mehr als Berechtigt, denn an dieser Mail stimmt irgendetwas nicht:

image

Wir haben erst überlegt, diese Mail von den Hooligans Gegen Satzbau für uns entschlüsseln zu lassen, uns ist dann aber aufgefallen, das die Mail so gemeint ist, wie sie geschrieben wurde:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ernsthaft

Natürlich nicht. Bei dieser Mail handelt es sich lediglich um eine sehr schlecht übersetzte Scam-Mail. Scam ist die Bezeichnung für Vorschussbetrug. Bei dieser Betrugsvariante sollen Menschen mit utopischen Versprechen – in diesem Falle ein völlig lächerlich hoher Gewinn, geködert werden. Angeblich solle man einen Teil oder sogar alles dieses Geldes bekommen.

image


SPONSORED AD

Diese Arten von Mails stammen mal von Ostasiatischen Bankern, von arabischen Scheichs oder afrikanischen Stammesfürsten. Sie alle wollen ihre Gelder unters Volk bringen, vorzugsweise genau an DICH. Diese Scammer spekulieren darauf, dass auf die unzählig versendeten Mails sich hier und da jemand meldet.

Dann geht es erst richtig los, die Scammer drehen auf. Sie spielen “ihre Rolle” bis zum bitteren Ende. sie bauen persönliche Bindungen auf, sie schreiben ständig, sie senden (gefälschte) Ausweise von sich und finden immer irgendeinen Grund, die Auszahlung des versprochenen Geldes zu verzögern. Und am Ende bitte sie um Vorschuss.

Vorschussbetrug

Irgendwann im Verlaufe des Schriftwechsels kommt auf den Tisch, dass man kleine Beträge überweisen soll, damit die Gelder fließen können. Angeblich für Versicherungen, für den Zoll oder für irgendwelche Papiere. Da liegt dann der Kern des Betrugs. Wer immer noch auf seinen Gewinn hofft, wird die “lächerliche” Summe von ein paar hundert Dollar ja gerne vorher überweisen. Man kriegt es ja zurück, oder nicht?

Nein, es gibt kein Geld. Hier ist natürlich alles erstunken und erlogen, so dass man am Ende vor lauter Vorschüssen gar nicht mehr genau weiß, wie viel man überwiesen hat. Die Scammer indes geben irgendwann auf, wenn ihre Abzockereien aufgegangen sind.

Niemals antworten

Daher sagen wir es nochmal ausdrücklich: niemals auf utopische Geldversprechen eingehen! Generell niemals auf irgendwelche abenteuerliche Kontaktaufnahmen eingehen, denn der Scam hat viele Seiten.

Artikelvorschau Bildquelle: scyther5 @ Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama