Der Sicherheitscheck für dein Facebook-Profil

Du willst dein Facebook-Profil sicherer machen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Hier eine kleine Hilfe, die dich und deine Daten schützt:

Autor: Kathrin Helmreich

Facebook: so machst du dein Profil sicherer
Facebook: so machst du dein Profil sicherer

Wenn du bisher mehr auf Facebook preisgegeben hast, als du wolltest, kannst du an einigen Einstellungen schrauben, um dein Profil um einiges sicherer zu machen. Glücklicherweise dauert das keine fünf Minuten, sodass du selbst in einer kurzen Pause ein paar Haken umsortieren kannst:

 Hinweis: Damit du direkt auf die jeweilige Option kommst, musst du bei Facebook angemeldet bzw. eingeloggt sein. Diese Tipps beziehen sich auf die Desktop-Variante von Facebook. 

Anmeldebenachrichtigungen:

Erhalte Anmeldungswarnungen bei Logins über unbekannte Geräte: “Ein”

Anmeldebenachrichtigungen aktivieren
Anmeldebenachrichtigungen aktivieren

Du findest die Einstellung, wenn du unter dem Punkt „Sicherheit und Login“ etwas nach unten scrollst.

Apps:

► Halte dein Profil sauber von nicht verwendeten Apps

Info: Sogenannte Single-Sign-Ons können Dritten weitreichenden Zugriff auf deine persönlichen Informationen ermöglichen.

Halte deine Apps in Ordnung
Halte deine Apps in Ordnung

Inhalte, Kontakte und Suchen

► Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen: “Freunde”
► Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden: Unsere Empfehlung: “Freunde von Freunden”
► Möchtest du, dass Suchmaschinen außerhalb von Facebook dein Profil anzeigen?: “Nein”

Sichtbarkeit einschränken

► Wer kann in deiner Chronik posten: “Freunde”
► Wer kann markierte Beiträge sehen: Unsere Empfehlung: “Freunde”
► Wer kann sehen, was andere in deiner Chronik posten: Unsere Empfehlung: “Freunde”
► Nutzer-Markierungsvorschläge: “Aktiviert”

Sichtbarkeit einschränken
Sichtbarkeit einschränken

Einstellungen für Werbung: “Nicht zugelassen” und “Niemand”

Achte auch auf deine Einstellungen für Werbung
Achte auch auf deine Einstellungen für Werbung

Da war noch was…

► lösche die Cookies deines Browsers, wenn du diesen beendest
► Deaktiviere auf deinem Smartphone das GPS
► Verwende am Handy Facebook über den Browser und nicht mittels der App
► Für Facebook einen eigenen Browser nutzen. 
Also einen Browser für Facebook, einen anderen für den Rest.

Weiters…

► Jeder ist selbst dafür verantwortlich, was Facebook über ihn weiß. Poste nur das, was du auch LAUT auf der Straße sagen würdest. Man muss nicht sein komplettes Leben auf Facebook posten

Das könnte dich auch interessieren: Facebook Messenger mit neuen Privacy-Einstellungen

Artikelbild: Shutterstock / Von TY Lim

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.